Abo
  • Services:
Anzeige

Abbau von 850 Jobs bei NXP Semiconductors in Hamburg

Ausgegliederter Philips-Bereich will weltweit 4.500 Jobs einsparen

NXP Semiconductors, der ausgegliederte Halbleiterbereich der niederländischen Royal Philips Electronics, wird weltweit 4.500 Stellen streichen. Eine Sprecherin von NXP Deutschland sagte Golem.de, hierzulande seien 850 Beschäftigte in Hamburg von dem Abbau betroffen. NXP hat weltweit 31.000 Mitarbeiter, in Deutschland sind es rund 2.600 in Hamburg und Dresden.

NXP Semiconductors, Europas drittgrößter Chiphersteller, will vier seiner sieben Fabriken verkaufen und 4.500 Stellen abbauen. Das gab Firmenchef Frans van Houten bekannt. Jährlich sollen so 550 Millionen US-Dollar weniger ausgegeben werden. Im zweiten Quartal hatte das Unternehmen einen Verlust von 330 Millionen US-Dollar geschrieben. Die Restrukturierung sei eine Reaktion auf ein schwieriges wirtschaftliches Umfeld, Dollarschwäche und auf Überkapazitäten durch die Gründung eines Joint Ventures mit STMicroelectronics.

Anzeige

"Diese Umstrukturierung ist eine harte Maßnahme, und es ist bedauerlich, dass wir diese Menschen gehen lassen müssen", so van Houten. "Allerdings wird dieser Umbau NXP zu einem starken, profitablen und wachsenden Unternehmen mit positivem Cashflow machen." Geschlossen werden Fabriken in Hamburg, den USA und den Niederlanden. Eine Fertigung in Frankreich wird verkauft. "Wir haben Überkapazitäten und schreiben Verluste", so die deutsche Sprecherin weiter.

"Wir werden alles unternehmen, um die Kündigungen zu verhindern", sagte Heiko von Thaden von der IG Metall Hamburg zu Golem.de. "Wir werden die gesamte Bandbreite unserer gewerkschaftlichen Möglichkeiten nutzen." Dazu habe in der Vergangenheit auch das Mittel der Betriebsbesetzung gehört, erklärte er.

Philips hatte im September 2006 seinen Mehrheitsanteil an NXP für 4,8 Milliarden US-Dollar an eine Gruppe von Finanzinvestoren um Kohlberg Kravis Roberts & Co und Bain Capital verkauft. Das NXP-Produktangebot umfasst Halbleiter, Systemlösungen und Software. NXP baut Chips für Fernseher, Set-Top-Boxen, Identifizierung, Handys und Autos. Zu den Kunden gehören Apple, Bosch, Nokia, Philips, Continental, Samsung, Sony, Flextronics und WPI.


eye home zur Startseite
ichverdienmeingeld 18. Feb 2009

ich war auch studi und es gab mal einen instandhalter der geprallt hat wo wir spätschicht...

janmoor 16. Sep 2008

Das Management in Deutschland ( Kuckherrman ) hat den Auftrag sämtliche Arbeitsplätze...

fab 13. Sep 2008

Ihr habt doch alle den Schuss nicht gehört. Dann geht doch nach Nordkorea, da habt Ihr...

BD9920001 12. Sep 2008

Bist doch selber einer, von daher wo ist Dein Problem



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. GMIT GmbH, Berlin
  3. Volkswagen, Wolfsburg
  4. Daimler AG, Affalterbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. ab 799,90€
  3. 649,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  2. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  3. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  4. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  5. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  6. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  7. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  8. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  9. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  10. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    thinksimple | 17:48

  2. Re: Wird man die in Synologies finden?

    jo-1 | 17:48

  3. Re: 8K?

    Thunderbird1400 | 17:43

  4. Re: Wieso immer Luxus-/Sportwagen?

    McWiesel | 17:42

  5. Re: Verdientes Ergebnis für alle Käufer

    motzerator | 17:39


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 15:33

  4. 15:07

  5. 14:52

  6. 14:37

  7. 12:29

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel