Abo
  • Services:
Anzeige

DRAM-Hersteller drosseln Produktion

Überkapazitäten sorgen für Verluste

Mehrere Hersteller von Speicherbausteinen wollen ihre Produktion drosseln. Damit soll der anhaltende Preisverfall gestoppt werden, der bei einigen Unternehmen für rote Zahlen sorgt.

Wie die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei und Japan Today berichten, hat der größte DRAM-Hersteller Japans, Elpida, vor einem erneuten Verlustquartal gewarnt. Es wäre die dritte Drei-Monats-Periode in Folge, in der Elpida rote Zahlen schreiben würde. Deshalb will das Unternehmen nun laut Japan Today 10 Prozent weniger Bausteine herstellen.

Anzeige

Elpida ist laut Erhebungen von iSuppli der drittgrößte DRAM-Hersteller der Welt, hinter Samsung und Hynix. Letzteres Unternehmen hat gegenüber der Agentur Bloomberg bereits bestätigt, seine Produktion um bis zu 30 Prozent kürzen zu wollen, was sich aber vor allem auf Flash-Bausteine bezieht - auch hier sind die Preise im Keller. Der geringe Verkaufspreis von DRAM hat laut Angaben der Branchenverbandes SIA trotz gesteigertem Volumen den Umsatz der DRAM-Hersteller im ersten Quartal 2008 um über ein Drittel einbrechen lassen.

Dass DRAM- und Flash-Bausteine seit knapp einem Jahr so billig wie nie sind, liegt an einer weltweiten Überproduktion. Durch die ständige Verkleinerung der Strukturbreiten können die Hersteller bei gleicher Kapazität eines einzelnen Bausteines von Generation zu Generation fast die doppelte Menge an Chips pro Wafer fertigen. Auch wenn die Größe der Dies gesteigert werden würde, könnten die Unternehmen nur immer größere Speichermengen herstellen.

Nachdem in den letzten sechs Jahren alle zwei Jahre die Strukturbreiten verkleinert wurden, müssten die DRAM-Hersteller nun bei gleichbleibendem Preis rund achtmal so viele Speicherbausteine verkaufen. Trotz eines Booms bei mobilen Geräten, die aber nur wenig Speicher erfordern, ist der weltweite Markt aber nicht in gleichem Umfang gewachsen.

Hersteller von Prozessoren kennen dieses Problem nicht, da sie bei mehr oder weniger gleichbleibender Die-Größe mehr Funktionseinheiten oder Caches unterbringen können und dadurch flexibler auf Verbesserungen der Fertigungstechnik reagieren können. Der größte Halbleiterhersteller der Welt, Intel, hatte mit seinem 45-Nanometer-Prozess im Jahr 2008 sogar zeitweilig mit Produktionsengpässen zu kämpfen.


eye home zur Startseite
^Andreas... 12. Sep 2008

Und wie oft kommt sowas bei Homeusern i.d.R. vor?

NemesisTN 12. Sep 2008

Uhm, @ beide: DRAM != Flash

sirioso 12. Sep 2008

und da wird mal eben das Angebot verknappt umd besser zu verdienen. Das Problem der DRAM...

mess-with-the-best 12. Sep 2008

möcht ich mich auch erinnern können gg

ACKinator 11. Sep 2008

War irgendwie auch mein erster gedanke, sowas liest man alle paar monate wieder, aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  3. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  4. Genossenschaftsverband Bayern e. V., München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 1,49€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: Wann bekommt man den film in DE?

    GenXRoad | 04:59

  2. Re: Solange sie Content produzieren wie

    ve2000 | 04:41

  3. Re: i3 ohne SMT?

    hardtech | 04:29

  4. Ich habe einfach kein Interesse an Werbung

    torrbox | 04:16

  5. Re: Auswahl SOC *Kopfschüttel*

    ve2000 | 04:06


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel