• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon.de verkaufte iPhone 3G ohne Vertrag (Update 2)

Für 749 Euro kann das iPhone 3G bereits vorbestellt werden

In einer kurzfristigen Aktion will Amazon.de Apples iPhone 3G ohne Vertrag und SIM-Lock in Deutschland und Österreich verkaufen, erklärte der Onlinehändler auf Nachfrage. Wann das iPhone 3G verfügbar sein wird, verriet Amazon.de nicht. In jedem Fall kann das Gerät bereits für 749 Euro vorbestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

iPhone 3G
iPhone 3G
Auf Amazon.de gibt es bereits seit dem 10. Juni 2008 einen Eintrag zum iPhone 3G mit 8 GByte. Darüber kann das Apple-Smartphone zum Preis von 749 Euro vorbestellt werden. Die Ausführung mit 16 GByte Speicher ist nicht gelistet, so dass Amazon.de wohl nur die 8-GByte-Variante anbieten wird.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Amazon versicherte Golem.de, dass das iPhone 3G ohne Vertrag und SIM-Lock zu haben sein wird, so dass das Mobiltelefon mit jedem beliebigen Netzbetreiber genutzt werden kann. Wann Amazon das iPhone 3G ausliefern wird, sagte das Unternehmen auf Nachfrage nicht. In jedem Fall wird es das Apple-Smartphone lediglich in einer kurzfristigen Aktion geben, betont der Onlinehändler.

Bislang liegen die exklusiven Vertriebsrechte für das iPhone 3G bei T-Mobile, so dass das Gerät auch nur in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag zu bekommen ist. Seit dem iPhone der zweiten Generation dürfen auch Debitel sowie Gravis das Gerät anbieten, aber dann immer nur in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag von T-Mobile.

Apple wollte keinen Kommentar zu dem Amazon-Angebot geben. Somit bleibt offen, ob sich das Vertriebsmodell für das iPhone 3G für Deutschland ändert und es das Gerät allgemein auch ohne T-Mobile-Vertragsbindung geben wird.

Nachtrag vom 11. September 2008, 15:07 Uhr:
Die Vorbestellmöglichkeit für das iPhone 3G mit 8 GByte hat Amazon.de ohne Angabe von Gründen wieder entfernt. Gründe dafür sind nicht bekannt, Golem.de wartet derzeit auf eine Antwort des Onlinehändlers.

Nachtrag 2 vom 11. September 2008, 16:45 Uhr:
Amazon.de teilte auf Nachfrage mit, dass die Vorbestellmöglichkeit für das iPhone 3G mit 8 GByte vom Shop entfernt wurde, weil das Kontingent bereits erschöpft sei. Es werden daher keine weiteren Bestellungen angenommen. Der Onlinehändler verspricht, dass alle Vorbesteller ein iPhone 3G erhalten. Wann dieses ausgeliefert wird, teilte Amazon.de aber immer noch nicht mit. Ob es das iPhone 3G noch ein weiteres Mal bei Amazon.de geben wird, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

MichaelP 15. Okt 2008

Hallo, Ich habe meins online in Luxemburg bestellt unter www.stop.lu Es ist ein iPhone...

hannnes 01. Okt 2008

Lerne zitieren Maria, mit wem sprichst Du? btw: Wenn die Menschen im Süden alle solche...

UTHER 14. Sep 2008

Wie wäre es damit: einfach einen der IMEI Aufkleber vom Karton des Handys auf die...

..... 12. Sep 2008

ich möchte mir ne dvd von amazon.com bestellen, muss ich da steuern/zölle zahlen? ich hab...

iNachfrager 12. Sep 2008

häh??? Wenn du das Telefon in Dtld mit ner dt. SIM nutzen willst, nützt es dir doch...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    •  /