Abo
  • Services:
Anzeige

Angetestet: Palms Treo Pro mit bescheidener Tastatur

Treo Pro
Treo Pro
Der Touchscreen im Treo Pro reagiert gut auf Eingaben mit dem Finger, wer lieber mit Stylus arbeitet, kann ihn rechts unten herausziehen. Praktisch: Um einen Kontakt anzurufen, reicht es, dessen Anfangsbuchstaben einzutippen - ein vorheriges Aufrufen des Menüpunktes Kontakte ist nicht nötig. Diese schnelle Suche bieten auch die neueren Blackberry-Modelle. Ebenfalls zum Positiven geändert hat sich die Suche per Internet. Neu ist, dass der Nutzer direkt vom Startbildschirm aus im Internet auf Google zugreifen kann. Dazu hat Microsoft eine Suchzeile in die Tagesansicht von Windows Mobile integriert.

Anzeige

Im Treo Pro befindet sich ein GPS-Empfänger mit AGPS-Unterstützung. Dazu nutzt der Treo das Programm QuickGPS, das die letzte empfangene Satellitenposition bis zu sechs Tage lang speichert. So soll beim nächsten Start von GPS eine schnellere Ortung möglich sein. Eine vollständige Navigationssoftware liegt dem Gerät leider nicht bei.

Treo Pro
Treo Pro
Wer den Treo Pro nicht bei Vodafone erwirbt, erhält eine Testversion der Navigationssoftware Webraska, die Kartendaten aus dem Internet lädt. Nach Ablauf des Testzeitraums kostet der Dienst pro Monat 7,90 Euro ohne Datentarif und TMC-Daten. Alternativ kann der Käufer eine separate Navigationssoftware installieren, die bereits entsprechendes Kartenmaterial mitbringt.

Wird das Smartphone bei Vodafone erworben, liegt dem Gerät eine 2-Wochen-Testversion des Vodafone Navigator inklusive TMC-Service bei. Auch hierbei werden Kartendaten aus dem Internet geladen. Vodafone verspricht, Kartenmaterial sowohl für die Auto- als auch für die Fußgängernavigation zu liefern. Ob die Fußgängernavigation etwas taugt, konnte der Kurztest nicht klären. Wer den Dienst nach Ablauf des Testzeitraums weiter nutzen will, muss diesen zu monatlichen Gebühren von 5 Euro bis 9,95 Euro inklusive Datenrate abonnieren.

Treo Pro
Treo Pro
Als Betriebssystem setzt Palm beim Treo Pro auf Windows Mobile 6.1 Professional. Im Unterschied zu HTC oder Samsung gibt es bei Palm keine spezielle Bedienung, sondern nur die normale Windows-Mobile-Bedienung. Der Bildschirmschoner zeigt verpasste Anrufe und neue Kurzmitteilungen an. Wer diese Funktion nutzen will, muss es jedoch erst recht umständlich im Menü aktivieren: Dies geschieht unter Einstellungen-

>

Sytem-

>

Stromversorgung unter dem Reiter Bildschirmschoner, was wenig komfortabel oder intuitiv ist. Ebenfalls hilfreich ist es, wenn der Fünf-Wege-Navigator des Treo Pro aufblinkt, sobald ein Anrufer eine Nachricht auf der Mailbox hinterlassen hat. Auch diese Komfortfunktion ist ärgerlicherweise standardmäßig ausgeschaltet und muss manuell eingestellt werden. Das Häkchen ist hier unter Einstellungen-

>

Telefon-

>

Leuchte zu setzen. Diese Funktion ist nach Palm-Angaben vom Netzbetreiber abhängig und funktionierte bei unserem Testgerät von Vodafone leider nicht.

Gelungen ist das PC-Setup, das vom Smartphone aus gesteuert wird. Selbst wenn Active Sync nicht auf dem heimischen PC installiert ist, lässt sich der Rechner für die Outlook-Synchronisation vorbereiten. Dazu reicht es aus, den Desktoprechner per USB-Kabel mit dem Treo Pro zu verbinden. Das Gerät prüft, ob ActiveSync auf dem Rechner installiert ist und bietet bei Bedarf die Installation an. Das ist komfortabel und erspart die Installationsroutine per CD.

Ebenfalls seit Windows Mobile 6.1 ist es möglich, eine Fernwartung und ein einfacheres Gerätemanagement per Microsoft System Center Mobile Device Manager 2008 durchzuführen. Damit bekommt der Systemadministrator die Möglichkeit, sämtliche firmenrelevanten Einstellungen per Remote-Zugriff auf das Smartphone zu spielen.

 Angetestet: Palms Treo Pro mit bescheidener TastaturAngetestet: Palms Treo Pro mit bescheidener Tastatur 

eye home zur Startseite
palmpocket 17. Okt 2008

Wenn du dir lieber einen HTC kaufst, dann hast du ja mit dem Treo Pro ein HTC-Gerät. Der...

c00lixi0 10. Okt 2008

Genau so ein Gerät, also mit 'nicht zum Ausziehen'-Tastatur, UMTS, HDSPA & Touchscreen...

knuedo 15. Sep 2008

Die gab´s bereits beim Palm Tungsten T5 (und wahrscheinlich auch anderen Modellen...

Softwaretester 12. Sep 2008

...für Pocket PCs mit Windows Mobile Betriebssystem: http://www.softmaker.de/ofp.htm

Strangers Night 12. Sep 2008

Ich besaß einen Treo 650 mit den gewölbten Tasten und jetzt einen Centro mit den flachen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Jetter AG, Ludwigsburg
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Teils durchaus gute Ideen, aber auch sehr...

    tk (Golem.de) | 22:59

  2. Re: EU beschlossenen Regeln zur Netzneutralität

    teenriot* | 22:59

  3. Re: Und 2m daneben...

    grmpf | 22:59

  4. Re: Einfach nur schlimm!

    tk (Golem.de) | 22:56

  5. Re: Müll hat einen Namen

    rugel | 22:54


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel