Microsoft: Maus und Tastaturen für Designliebhaber

Notebookmaus mit versenkbarem Funkempfänger

Microsoft hat zwei neue Tastatur-Maus-Sets vorgestellt, die durch ihr Design bestechen sollen. Dazu gehört die Tastatur "Wireless Laser Desktop 6000" mit einem geschwungenen Tastenfeld und das "Wireless Media Desktop 1000".

Artikel veröffentlicht am ,

Wireless Laser Desktop 6000
Wireless Laser Desktop 6000
Das Tastenfeld des "Wireless Laser Desktop 6000" ist von einem transparenten Rahmen umgeben und besitzt eine um sechs Grad angewinkelte Oberfläche. Die Funktechnik arbeitet mit 2,4 GHz und soll eine Reichweite von zehn Metern bieten. In die Tastatur sind Favoritentasten sowie Tasten zur Mediensteuerung und eine Lautstärkeregelung eingelassen. Zum "Wireless Laser Desktop 6000" gehört eine Lasermaus, die einen Einsteckplatz für den Funkempfänger bietet, wenn er nicht benötigt wird.

Stellenmarkt
  1. IT Service- und Projektmanager (m/w/d)
    Heidelberg Engineering GmbH, Heidelberg
  2. Projektleiter für Server und Cloud Infrastruktur (w/m/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
Detailsuche

Wireless Media Desktop 1000
Wireless Media Desktop 1000
Das Microsoft "Wireless Media Desktop 1000" ist besonders flach ausgeführt, bietet ebenfalls Favoritentasten und wird mit einer optischen Maus ausgeliefert.

Microsofts neue Geräte sollen ab September 2008 in den Handel kommen, das Wireless Laser Desktop 6000 für 89,99 Euro und das Wireless Media Desktop 1000 für 44,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DannyMichalski 07. Okt 2009

Mal im Ernst - Tastaturen kauft man bei Cherry. Was anderes kommt uns jedenfalls nicht...

Thorsten0815 11. Sep 2008

Also ich bin wie gesagt bestens zufrieden damit. Meine grossen Haende haben null...

Bouncy 11. Sep 2008

ja, das funktioniert etwa seit ende des letzten jahrhunderts ;) das wage ich zu...

diGriz 11. Sep 2008

Ist wahrscheinlich eine Anspielung an den Binford 6000 was-auch-immer.

sssss1 11. Sep 2008

Irgendwie hat man aber das Design vergessen, oder? Sieht genauso hingeschissen aus wie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Encrochat-Hack
"Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
Ein Interview von Moritz Tremmel

Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
Artikel
  1. Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
    Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
    Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

    Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

  2. EuGH-Gutachten: Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen
    EuGH-Gutachten
    Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

    Verbände können auch ohne Auftrag von Betroffenen gegen Datenschutzverstöße klagen. Ein EuGH-Gutachter hält eine solche deutsche Regelung für rechtens.

  3. Elektrisches Showcar: Maybach hat Solarzellen und durchsichtige Motorhaube
    Elektrisches Showcar
    Maybach hat Solarzellen und durchsichtige Motorhaube

    Virgil Abloh und Mercedes-Benz haben einen solarbetriebenen, elektrischen Maybach mit transparenter Motorhaube als Showcar entworfen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MediaMarkt & Saturn • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" Curved QLED 240Hz 1.149€) • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /