Abo
  • Services:

Haftstrafe für EliteTorrent-Administrator

18 Monate Gefängnis und 20.000 US-Dollar Geldstrafe

Ein US-Richter hat das Urteil gegen den 26-jährigen Administrator der P2P-Seite EliteTorrents.org verkündet. Daniel Dove muss für anderthalb Jahre ins Gefängnis und eine Strafe in Höhe von 20.000 US-Dollar bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ende Juni 2008 hatte ein Geschworenengericht im US-Bundesstaat Virginia den 26-Jährigen der Verschwörung und Urheberrechtsverletzungen für schuldig befunden. Da Dove als Administrator eine führende Rolle einer Gruppe von Schwarzkopierern gespielt habe, verhängte der Bezirksrichter James Jones eine Geldstrafe von 20.000 US-Dollar sowie eine Gefängnisstrafe von 18 Monaten, teilte das US-Justizministerium (US Department of Justice, DOJ) mit. Zudem wird Dove drei Jahre unter behördliche Aufsicht gestellt.

Stellenmarkt
  1. Baker Tilly, Düsseldorf
  2. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main

EliteTorrents.org war einer der größten BitTorrent-Tracker. Laut Behörden hatte EliteTorrents über 125.000 Mitglieder, die rund 700 illegal kopierte Filme bereitstellten. Die Filme seien mehr als 1,1 Millionen Mal heruntergeladen worden. Einige Filme, darunter "Star Wars: Episode III - Revenge of the Sith", wurden auf EliteTorrents bereits vor dem offiziellen Kinostart angeboten. Daneben boten die Mitglieder der Gruppe urheberrechtlich geschützte Software, Computerspiele und Musikstücke in großer Zahl an. Im Mai 2005 durchsuchten Beamte des US-Heimatschutzministeriums (Department of Homeland Security, DHS) und des DOJ die Wohnungen von zehn Mitgliedern der Gruppe und schlossen den Tracker.

Laut DOJ ist das bereits das achte Urteil, das in der Folge der Operation D-Elite gefällt wurde. Im Zuge von D-Elite waren US-Bundesbehörden gegen den illegalen Tausch von urheberrechtlich geschütztem Material vorgegangen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 27,99€
  3. (-79%) 7,77€
  4. 31,49€

erdähnlicher... 16. Feb 2009

An alle: Protestiert gegen jede Zensur und Datenspionage im Internet. Insbesondere gegen...

adventisten-Jäger 16. Feb 2009

Ach Nachtigal, ick hör dir trapsen... Wo glaubste eigendlich, wo wir leben?? ImPara-Dies...

Sven_FL 12. Sep 2008

...> Bei dem Strafmaß geht es weniger darum, den Schaden zu bewerten, sondern die Tat...

Knux 11. Sep 2008

Das liegt an einer mangelhaften Übersetzung. Was hier als "Verschwörung" übersetzt...

It's Me 11. Sep 2008

Zum Beispiel von Kritikern die die Filme meistens schon vorher bekommen oder auch aus...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /