Abo
  • Services:
Anzeige

Marillion stellen neues Album ins Internet

Musik gegen E-Mail-Adresse: Angebote für Konzertkarten und Fanartikel

Die britische Rockband Marillion bietet ihr Doppelalbum vorab kostenlos über Internettauschbörsen an. Wenn die Nutzer die Songs anhören, werden sie aufgefordert, ihre E-Mail-Adresse weiterzugeben. Die Musiker wollen ihnen darüber Konzertkarten oder Fanartikel anbieten.

Die Altrocker von Marillion testen ein neues Vermarktungsmodell für ihre Musik. Sie wollen den Fans ihr neues Album kostenlos im Internet zur Verfügung stellen, berichtet die BBC. Spielt ein Hörer die Musikstücke zum ersten Mal ab, erscheint eine Meldung, die ihn auffordert, der Band seine Mail-Adresse zu geben. Wie das technisch realisiert und ob die Musik auch in herkömmlichen Audioplayern abseits des Windows-PCs laufen wird, war noch nicht in Erfahrung zu bringen.

Anzeige
Marillion: ProgRocker auf neuen Vertriebswegen (Foto: Marillion)
Marillion: ProgRocker auf neuen Vertriebswegen (Foto: Marillion)

Die Band wolle die Nutzer kontaktieren und sie auffordern, Konzertkarten für die kommende Tour oder Fanartikel zu kaufen, sagte Keyboarder Mark Kelly der BBC. Er gab zu, dass ihm der Gedanke, die Musik kostenlos wegzugeben, anfangs widerstrebt habe. Die Band habe schließlich eine lange Tradition, ihre Musik auf Tonträgern zu verkaufen. Allerdings glaubt er, dass die Fans trotzdem das Doppelalbum "Happiness is the Road", das am 20. Oktober 2008 erscheinen soll, auf CD kaufen werden.

Bislang sei die Progressive-Rock-Band, die im kommenden Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert, von den Auswirkungen des Dateientauschs über Peer-to-Peer-Börsen weitgehend verschont geblieben, erzählte Kelly. Er führt das unter anderem darauf zurück, dass die älteren Fans der Band noch Musik auf Tonträgern bevorzugen. Dennoch seien sich die Musiker der Einflüsse des Internets auf die Musikindustrie bewusst. "Wir wollen einfach etwas Neues ausprobieren und sehen, was passiert", begründete Kelly die Aktion.

Das Verhältnis von Musikern zum Internet ist zwiespältig: Während etwa Metallica oder Rage Against The Machine Urheberrechtsverletzungen verfolgen ließen, riefen Robbie Williams und Kid Rock die Fans explizit dazu auf, ihre Musik illegal herunterzuladen.

Andere Musiker suchen nach kreativen neuen Vertriebswegen für ihre Musik. Prince beispielsweise verteilte sein Album "Planet Earth" als Beigabe einer Boulevardzeitung. Im Jahr 2007 erregte die britische Band Radiohead Aufsehen damit, dass sie ihr Album "In Rainbows" vor der offiziellen Veröffentlichung kostenlos im MP3-Format über das Internet anbot. Die Fans sollten selbst bestimmen, wie viel Geld ihnen der Download wert war.

Zwar habe die Band seinerzeit das Fazit gezogen, die Aktion sei nicht erfolgreich gewesen, weil sie im Schnitt nur 2 Pfund (etwa 2,50 Euro) pro Download bekamen, kommentierte Kelly. "Aber sie hätten wohl keine 2 Pfund pro Album von EMI bekommen. Insofern war die Aktion doch ein großer Erfolg." Zudem verkaufte die Band auch noch viele CDs - so viele, dass "In Rainbows" auf dem ersten Platz der Charts landete.


eye home zur Startseite
Verleihnix 11. Sep 2008

Hmmmmm, kann man aber auch pur genießen, ohne was zu bauen. Tja und das was sich die...

GeneticError 11. Sep 2008

Wo lebst du den kollege, Emule und Konsorten ist vorbei wach mal auf. Marillion Alben...

stpn 11. Sep 2008

nope. wurde korrigiert.

Schutter 11. Sep 2008

Die Links auf .wma sind gar keine Downloadlinks :-/ Und die Beschreibung von Golem hat...

karamba 11. Sep 2008

Den Teil hab ich auch nicht ganz verstanden. Sollte das für Künstler nicht eher Ansporn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Information Factory Deutschland GmbH, Nürnberg
  3. Satisloh GmbH, Wetzlar
  4. DomainFactory GmbH, Ismaning


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  2. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  3. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller

  4. TV-Kabelnetz

    Vodafone Kabelnetztrasse in Rheinland-Pfalz zerstört

  5. Hetzner Cloud

    Cloud-Ressourcen für wenig Geld aber mit Zusatzkosten mieten

  6. Fake News

    Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

  7. Diewithme

    Zusammen im Chat den Akkutod sterben

  8. Soziales Netzwerk

    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie

  9. Telefónica

    5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland

  10. Omega Timing

    Kamera mit 2.000 x 1 Pixeln sucht Sieger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  2. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  3. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. +1 /kt

    SirFartALot | 17:00

  2. Re: Netflix Preise sind falsch

    Topf | 16:59

  3. Re: Eine "mobile Sendeanlage"

    Apfelbrot | 16:59

  4. Re: Höttges stellt eine offensichtliche Tatsache...

    bombinho | 16:59

  5. Re: Schnell noch das sinkende Schiff verhökern...

    Topf | 16:57


  1. 16:14

  2. 16:00

  3. 15:58

  4. 15:35

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 14:13

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel