Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft LifeCam - zwei neue Augen für Computer

Webcams VX-5500 und Show vorgestellt

Zu Microsofts neu vorgestellter Hardware zählen auch die beiden Webcams LifeCam VX-5500 und LifeCam Show. Letztere ist das neue Webcam-Topmodell des Herstellers und bietet eine Videoauflösung von 2 Megapixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft LifeCam Show (NX-8000)
Microsoft LifeCam Show (NX-8000)
Die flache LifeCam Show trägt die Modellnummer NX-8000 und ist gleichermaßen für Desktop-PCs und Notebooks gedacht. Die Kamera kann an einen 30 cm hohen Standfuß, an eine Klammer oder eine Scheibe mit Kleberückseite gesteckt werden - ein starker Magnet hält sie dann jeweils am Platz, ermöglicht aber ein schnelles Abnehmen der Kamera. Die LifeCam Show bietet native 2 Megapixel im Übertragungs- und interpolierte 8 Megapixel im Standbildmodus. Außerdem verspricht Microsoft eine hochwertige Optik aus Glas und einen 5fach-Zoom, der allerdings nur digital ist und nicht optisch. Das eingebaute Mikrofon soll Störgeräusche und Echos unterdrücken. Der Anschluss erfolgt über USB. Die Microsoft LifeCam Show ist laut Microsoft für 99,99 Euro ab Oktober 2008 verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Hays AG, Fürth

Die LifeCam VX-5500 wird mit auswechselbaren Oberschalen in Blau, Rot und Weiß geliefert. Sie lässt sich mit ihrem ausklappbaren Standfuß ebenfalls am Notebook oder Monitor befestigen. Die Videoauflösung gibt Microsoft mit 640 x 480 Pixeln an, Standbilder können interpoliert mit 1,4 Megapixeln geliefert werden. Auch hier gibt es ein rauschunterdrückendes Mikrofon. Die LifeCam VX-5500 soll für 59,99 Euro ab September 2008 erhältlich sein.

Microsoft LifeCam VX-5500
Microsoft LifeCam VX-5500
Die mitgelieferte LifeCam-Software bietet 30 neue Videoeffekte wie sich mit dem Kopf und Gesicht mitbewegende virtuelle Kopfbedeckungen, Filter und Gesichtsverzerrungen. Mit einem neuen Windows Vista Gadget können LifeCam-Anwender nun ebenfalls Videos aufnehmen und direkt von ihrem Desktop versenden.

Wer LifeCams und Windows Live Messenger gemeinsam einsetzt, kann via Photo Swap Fotos parallel zum Chat austauschen. Über einen Knopf an der Oberseite der beiden neuen und älteren Microsoft-Webcams kann Windows Live aufgerufen werden.

Beide LifeCam-Produkte werden auch als Systembuilder-Versionen zur Verfügung angeboten - also in schlichterer Verpackung für weniger Geld, sofern Händler diese so anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,95€
  2. (-88%) 3,50€
  3. (-77%) 11,50€
  4. (-70%) 14,99€

johnmcwho 11. Sep 2008

Gerade Lifecam gelesen und Live-cam gedacht. Oh oh.

Angel 10. Sep 2008

Und nicht nur interpoliert? Ob das auch am Mac geht?

3Dgibbetnet. 10. Sep 2008

Nein. Was MS aber vor einiger Zeit mal demonstriert hat, ist eine technik mit zwei...


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /