Abo
  • IT-Karriere:

Sun vervollständigt xVM-Virtualisierungsangebot

xVM Server zum Download

Sun hat eine Vorabversion der Servervirtualisierung xVM Server sowie die Managementsoftware xVM Ops Center 2.0 vorgestellt. Damit ist das Virtualisierungsangebot vervollständigt. Ein bisschen dauert es aber noch bis zur fertigen Version von xVM Server.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

xVM Ops Center
xVM Ops Center
Als Hypervisor verwendet Sun Xen 3.1.2, in Zukunft soll jedoch auf die aktuelle Version Xen 3.3 umgestellt werden. Während andere Xen-Lösungen auf Linux setzen, verwendet Xen in der privilegierten Domäne 0 (Dom0) Solaris. Dies soll zwar auch eine schlanke Version des Betriebssystems sein, Funktionen wie das Dateisystem ZFS und Dtrace für Analysen im I/O-Bereich stehen dem Anwender trotzdem zur Verfügung. Auch Memory Deallocation ist so verfügbar. Die Funktion blendet kaputten Arbeitsspeicher aus.

Stellenmarkt
  1. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  2. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig

Als Gäste werden Solaris, Linux und Windows unterstützt, wobei Sun noch keine Angaben etwa zu einzelnen Linux-Distributionen macht. Da sowohl die Paravirtualisierung als auch die volle Virtualisierung möglich sind und der Hypervisor im Server Virtualization Validation Program von Microsoft zertifiziert wurde, läuft auch Windows Server direkt ohne Änderungen in einer virtuellen Maschine.

Eine Vorabversion des Virtualisierungsservers steht unter xvmserver.org zum Download bereit. Die Quellen sind als GPLv3 lizenziert.

xVM Ops Center
xVM Ops Center
Mit dem xVM Ops Center lassen sich Sparc- und x64-Maschinen verwalten. Dabei ist das System vorbereitet für eine Live-Migrationsfunktion und kann in Entwicklungsumgebungen Serverabstürze simulieren, um das Verhalten der Software zu testen. Zudem ist ein umfangreiches Patchmanagement integriert.

Sun vervollständigt damit sein Portfolio, das darüber hinaus aus einem Virtual-Infrastructure-Angebot sowie VirtualBox besteht. Letzteres wurde vergangene Woche in der Version 2.0 freigegeben.

Wie gewohnt bietet Sun auch Support für die Virtualisierungsangebote.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€

nun 11. Sep 2008

Naja wie soll jemand Erfahrung damit haben, wenn es doch jetzt erst neu ist und die Final...

werfl 10. Sep 2008

Da im Artikel steht "verwendet Xen in der privilegierten Domäne 0 (Dom0) Solaris", ist...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit

Das Mi 9T Pro von Xiaomi ist eines der ersten Smartphones, das der chinesische Hersteller offiziell in Deutschland anbietet. Im Test überzeugt das Gerät durch sehr gute Hardware zu einem verhältnismäßig geringen Preis.

Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit Video aufrufen
IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
    IT-Studium
    Kein Abitur? Kein Problem!

    Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
    Von Tarek Barkouni

    1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
    2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

      •  /