• IT-Karriere:
  • Services:

Sun vervollständigt xVM-Virtualisierungsangebot

xVM Server zum Download

Sun hat eine Vorabversion der Servervirtualisierung xVM Server sowie die Managementsoftware xVM Ops Center 2.0 vorgestellt. Damit ist das Virtualisierungsangebot vervollständigt. Ein bisschen dauert es aber noch bis zur fertigen Version von xVM Server.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

xVM Ops Center
xVM Ops Center
Als Hypervisor verwendet Sun Xen 3.1.2, in Zukunft soll jedoch auf die aktuelle Version Xen 3.3 umgestellt werden. Während andere Xen-Lösungen auf Linux setzen, verwendet Xen in der privilegierten Domäne 0 (Dom0) Solaris. Dies soll zwar auch eine schlanke Version des Betriebssystems sein, Funktionen wie das Dateisystem ZFS und Dtrace für Analysen im I/O-Bereich stehen dem Anwender trotzdem zur Verfügung. Auch Memory Deallocation ist so verfügbar. Die Funktion blendet kaputten Arbeitsspeicher aus.

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

Als Gäste werden Solaris, Linux und Windows unterstützt, wobei Sun noch keine Angaben etwa zu einzelnen Linux-Distributionen macht. Da sowohl die Paravirtualisierung als auch die volle Virtualisierung möglich sind und der Hypervisor im Server Virtualization Validation Program von Microsoft zertifiziert wurde, läuft auch Windows Server direkt ohne Änderungen in einer virtuellen Maschine.

Eine Vorabversion des Virtualisierungsservers steht unter xvmserver.org zum Download bereit. Die Quellen sind als GPLv3 lizenziert.

xVM Ops Center
xVM Ops Center
Mit dem xVM Ops Center lassen sich Sparc- und x64-Maschinen verwalten. Dabei ist das System vorbereitet für eine Live-Migrationsfunktion und kann in Entwicklungsumgebungen Serverabstürze simulieren, um das Verhalten der Software zu testen. Zudem ist ein umfangreiches Patchmanagement integriert.

Sun vervollständigt damit sein Portfolio, das darüber hinaus aus einem Virtual-Infrastructure-Angebot sowie VirtualBox besteht. Letzteres wurde vergangene Woche in der Version 2.0 freigegeben.

Wie gewohnt bietet Sun auch Support für die Virtualisierungsangebote.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

nun 11. Sep 2008

Naja wie soll jemand Erfahrung damit haben, wenn es doch jetzt erst neu ist und die Final...

werfl 10. Sep 2008

Da im Artikel steht "verwendet Xen in der privilegierten Domäne 0 (Dom0) Solaris", ist...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Landwirtschaft: Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker
Landwirtschaft
Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker

5G ist derzeit noch nicht an jeder Milchkanne verfügbar. Das ist schlecht für die Landwirte. Denn in ihrer Branche ist die Digitalisierung schon weit fortgeschritten, sie sind auf Internet auf dem Feld angewiesen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Akademik Lomonossow Russisches Atomkraftwerk wird bald nach Sibirien geschleppt
  2. CO2 Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
  3. Raumfahrt Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

    •  /