Abo
  • IT-Karriere:

Games Convention für die USA - mehr Chancen im Ausland?

Leipziger Messe will ihre Spielemesse stärker international etablieren

Die Leipziger Games Convention wird es im nächsten Jahr schwer haben, gegen die vom einflussreichen Publisher-Verband BIU unterstützte GamesCom in Köln zu bestehen. Folglich müssen die Sachsen nun kräftig auf den Busch klopfen, betonen die Internationalität ihrer Spielemesse - und planen eine GC für die USA.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Leipziger Messe ist im Ausland mit der Games Convention Asia in Singapur vertreten und will damit den asiatisch-pazifischen Raum ansprechen. Außerdem wurde nun im Rahmen einer Personalmeldung angekündigt, dass sich "eine neue Games-Messe für den nordamerikanischen Markt" im Aufbau befinde. Dabei gibt es in den USA durchaus Chancen, eine Konkurrenz zur E3 zu etablieren, die seit ihrer Neuausrichtung zur reinen Fachmesse deutliche Kritik aus der Spielebranche erfährt.

Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. Dataport, Hamburg

Ihre nationalen und internationalen GC-Aktivitäten fasst die Leipziger Messe künftig im neu geschaffenen Bereich Games Convention Global zusammen. Dessen Leitung übernimmt Silvana Kürschner ab Oktober 2008 und berichtet direkt an den Vorsitzenden der Geschäftsführung Wolfgang Marzin. Die GC Global soll um neue Vertriebsmitarbeiter erweitert werden.

Kürschner koordiniert laut Messe Leipzig die strategische Entwicklung aller Games-Veranstaltungen im Konzern, inklusive der Tochtergesellschaft Leipziger Messe International. Zuvor leitete Kürschner Marketing und Kooperationen. Zudem war sie als Projektdirektorin maßgeblich an der Konzipierung des in Großbritannien stattfindenden Fachkongresses "L.A.B." für Analyse-, Bio- und Laborgeräte beteiligt.

In den nächsten Wochen soll auch die Position des Projektdirektors GC Developers Conference neu besetzt werden. Frank Sliwka, der die zur GC gehörenden Entwicklerkonferenzen GCDC (Leipzig) und GCAC (Singapur) aufgebaut hatte und kurzzeitig die strategische Ausrichtung der GC Global leitete, wechselt im Oktober 2008 als CEO zu Global Games Media.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 1,99€
  2. 21,99€
  3. 3,99€

Lord 28. Okt 2008

Jetzt weiß ich warum die Messe nach Köln geflüchtet ist, wenn solche Leute dort in der...

Falco Alex 17. Sep 2008

Die Abkürzungist durchaus geschützt ;) Jeder Bürger kann sich gratis im Internet auf der...

Wassermatte 10. Sep 2008

incoming flame bomb in 3, 2 , 1 ......FIRE!!!!

~jaja~ 10. Sep 2008

Was du meinst, und was wirklich ist liegt sehr weit voneinander entfernt.

Hotohori 10. Sep 2008

Sollte wohl eine Antwort auf "Ade Leipzig" sein. ;)


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /