Abo
  • Services:

Apple mit neuem iPod nano: Runder, dünner und mit Glasfront

Neigungssensor für waagerechte Displaydarstellung

Neben iTunes 8 hat Apple hat auf seiner Presseveranstaltung einen neuen iPod nano gezeigt, der sehr an das Design des nanos der zweiten Generation erinnert, aber ein abgerundetes, ovales Gehäuse sowie eine Glasfront besitzt. Das Clickwheel bleibt erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

iPod nano 4G
iPod nano 4G
Der iPod nano 4G sitzt in einem Aluminiumgehäuse und weist eine gekrümmte Glasfront auf. Im Inneren sitzt ein Neigungssensor. Das Display stellt je nach Lage des Gerätes die Benutzeroberfläche waagerecht oder senkrecht dar. Das ist besonders bei Videos interessant, die im Breitbildmodus dargestellt werden. Der Coverflow-Modus wird ebenfalls durch das Drehen in die Waagerechte eingeschaltet, wie beim iPhone oder iPod touch.

Stellenmarkt
  1. über HSH+S Management und Personalberatung GmbH, Region Rhein-Neckar, nahe München, Frankfurt, Würzburg
  2. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, Kirchseeon

iPod nano 4G
iPod nano 4G
Der Neigungssensor wird auch dazu genutzt, die neue Funktion "Shake to Shuffle" auszuführen. Dazu wird das Gerät geschüttelt und die Abspielreihenfolge verändert. Die Menüs sind deutlich länger geworden, Albenbilder und Icons an den Songlisten sollen für eine bessere Bedienung sorgen.

Der iPod nano besitzt eine Diktiergerätfunktion und erkennst selbstständig, wenn ein Mikro angeschlossen wurde. Die Akkulaufzeit soll im reinen Musikbetrieb ohne Display 24 Stunden und beim Abspielen von Videos noch vier Stunden betragen.

iPod nano 4G
iPod nano 4G
Der iPod nano 4G wird in einer Version mit 8 GByte und einer mit 16 GByte vorgestellt. Für das kleine Modell sind 150 US-Dollar zu berappen, beim größeren sind es rund 200 US-Dollar. Die Geräte werden in den Farben Schwarz, Lila, Blau, Grün, Gelb, Orange, Rot und Violett, aber nicht in Weiß angeboten.

Als Zubehör gibt es neue Kopfhörer mit Lautstärkeregelung und Steuerknöpfen sowie einem eingebauten Mikrofon. Die Kopfhörer sollen rund 30 US-Dollar kosten. Neue In-Ohr-Kopfhörer mit zwei Treibern werden für rund 80 US-Dollar angeboten.

Auch der iPod classic mit Festplatte erfährt ein Upgrade. Das bisherige dünne 80-GByte-Modell wird künftig eine Kapazität von 120 GByte haben, die dicke Version mit 160 GByte wird nicht mehr angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon Pixma iP7250 42,99€)
  2. (aktuell u. a. ASUS ROG MAXIMUS XI HERO (WiFI) Call of Duty Black Ops 4 Edition 314€, Canton DM...

dersichdenwolft... 13. Nov 2008

Also ich habe jetzt doch das englische Original aus dem Umzugskarton gekramt und mal...

guest 12. Sep 2008

ebay zaehlt nicht, weil ebay selber kein geschaeft ist,m sondern nur eine plattform, auf...

klemme61 10. Sep 2008

Ich hörte mal Probe und weder Antonin Dvorak "aus der neuen Welt" noch Nine Inch Nails...

powerproster 10. Sep 2008

ich wollte nur dein designverständnis näher kennenlernen

Blork 10. Sep 2008

Bin mal gespannt wann Apple Sony das Wasser reichen kann: http://www.rohner-technik.ch...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
      Radeon VII im Test
      Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

      Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
      Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

      1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
      2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
      3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

        •  /