Abo
  • IT-Karriere:

VideoStudio Pro X2 mit Blu-ray- und AVCHD-Unterstützung

Corels Videoschnittsoftware auf Umgang mit hochauflösendem Inhalt optimiert

Die ursprünglich von Ulead stammende Windows-Videoschnittlösung VideoStudio wurde nun ganz in das Produktsortiment von Corel integriert und liegt in der Version X2 alias 12 vor. Die neue Fassung beherrscht nun auch das Erstellen von Blu-ray- sowie AVCHD-Discs, während die Vorversion noch auf HD-DVD setzte. Insgesamt wurde die Videoschnittsoftware auf den Umgang mit hochauflösendem Material hin optimiert.

Artikel veröffentlicht am ,

VideoStudio Pro X2
VideoStudio Pro X2
Wenn Videoclips auf der Zeitachse von VideoStudio Pro X2 übereinander gelegt werden, erzeugt die Software automatisch eine Überblendung, die auch für die Tonspur gilt. Beim Erstellen von Diashows erkennt die Software das Gesicht auf einem Foto, so dass automatisch auf dieses gezoomt und geschwenkt wird. Dadurch soll weniger Nacharbeit anfallen.

Stellenmarkt
  1. JENOPTIK AG, Jena
  2. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München

Das Schneiden und Positionieren von Videoclips wird vereinfacht, indem unmittelbar die Spielzeit erscheint, wenn der Clip auf der Zeitachse verschoben oder in der Größe verändert wird. Zudem öffnet sich beim Doppelklick auf einen Videoclip ein Schnittfenster, um das Video exakt schneiden zu können.

VideoStudio Pro X2
VideoStudio Pro X2
Bei Übergängen, Filtern und Titelinformationen gibt es nun eine Vorschaufunktion und während der Vorschau eines Videos können einzelne Effekte bequem mit der Maus an- oder ausgeschaltet werden, so dass der Anwender die Veränderungen unmittelbar bemerkt. Zudem sind Bild-in-Bild-Effekte vorhanden und alle Spuren lassen sich auf der Zeitachse mit einem Klick anzeigen.

VideoStudio Pro X2 verfügt nun über zwei Titelspuren, so dass ein Titel auch während der gesamten Videolaufzeit angezeigt und um einen weiteren Titel ergänzt werden kann. Zudem gibt es zehn neue Titelanimationen und alle Filtereffekte wurden neu kategorisiert, so dass sich die gewünschten Effekte leichter finden lassen sollen. Im Malstudio speichert der Anwender Pinsel -und Stiftstriche als Animationen, um somit etwa auf einer Karte bequem die Reiseroute einzuzeichnen und dieses in das Video zu integrieren.

VideoStudio Pro X2
VideoStudio Pro X2
Mit den NewBlue-Filmeffekten wird das Filmmaterial so verändert, dass es den Anschein hat, es stamme noch aus der Stummfilmzeit, es weise sehr alte Lagerspuren auf, wurde mit einer handbetriebenen Kamera aufgenommen oder wird von verschmutzten Projektoren wiedergegeben. In der optimierten Bedienoberfläche lassen sich nun alle Bereiche beliebig in der Größe verändern.

BDMV-Dateien von Blu-ray-Camcordern kann die Software importieren und die MPEG-2-Kodierung wurde optimiert, so dass der Nutzer schneller Ergebnisse erhält. Bei der MPEG-2-Kodierung lässt sich nun eine Zielgröße bestimmen, damit eine Datei eine bestimmte Größe nicht überschreitet, was etwa bei der Veröffentlichung im Internet hilfreich sein kann. Allgemein wurde die Software auf den Einsatz auf Systemen mit Intels Quad-Core-Prozessoren hin optimiert.

Die Standardausführung der Software wird mit WinDVD ohne Blu-ray-Unterstützung ausgeliefert. Der Ultimate-Variante liegen zwei weitere Applikationen sowie eine aufgemotzte WinDVD-9-Version bei, die auch die Blu-ray-Wiedergabe beherrscht. Mit Corels DVD Copy 6 Plus lassen sich bequem Datenträger kopieren und umwandeln. Das ist hilfreich, wenn ein Video etwa für die Internetveröffentlichung verändert oder für den Einsatz auf mobilen Endgeräten angepasst werden muss. Außerdem gehört zum Lieferumfang der Ultimate-Ausführung der Wave-Editor WaveLab LE 6 von Steinberg, um Audiospuren besser anzupassen.

VideoStudio Pro X2 ist ab sofort über Corels Onlineshop in den USA zu haben. In die deutsche Läden soll die Windows-Software dann spätestens Ende September 2008 kommen. Die normale Ausführung kostet 89 Euro, während es VideoStudio Pro X2 Ultimate für 129 Euro gibt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 43,99€
  4. 3,99€

knusperkopf 10. Sep 2008

Immer diese Blitzmerker...


Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen
  2. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /