Abo
  • Services:

Neue Versionen des freien Quantensimulators libquantum

Entwicklerversion Libquantum 1.1.0 mit neuer Simulationsmethode

Der freie Quantensimulator libquantum ist in gleich zwei neuen Versionen erschienen. Zum einen legten die Entwickler die stabile Version 1.0.0 vor, veröffentlichten mit libquantum 1.1.0 aber zugleich eine neue Entwicklerversion.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei libquantum handelt es sich um eine C-Bibliothek zur Simulation von Quantenmechanik mit speziellem Fokus auf Quantencomputer. Das Projekt startete einst als reiner Simulator für Quantencomputer, wurde aber um allgemeine Quantensimulationen ergänzt.

Stellenmarkt
  1. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Duisburg

Die nun veröffentlichte stabile Version 1.0.0 enthält ausschließlich Bugfixes gegenüber der zuletzt veröffentlichten Version 0.9.1. Beispielsweise lassen sich nun die Simulation von Quantensystemen auf Basis der Schrödinger-Gleichung und die Anwendung von Quantengattern besser miteinander kombinieren.

Neue Funktionen bringt hingegen die zugleich veröffentlichte Entwicklerversion 1.1.0 mit. Sie bietet ein zusätzliches Verfahren neben der numerischen Simulation von Quantensystemen. Dieses basiert auf einer exakten Diagonalisierung des Hamilton-Operators, welcher das zeitliche Verhalten eines quantenmechanischen Systems beschreibt. Damit steht in libquantum neben der numerischen Integration der Schrödinger-Gleichung eine weitere Simulationsmethode zur Verfügung, die zudem leichter zu bedienen ist.

Libquantum läuft unter Linux und diversen Unix-basierten Systemen, einschließlich MacOS X, steht unter der GPLv3 und kann unter libquantum.de heruntergeladen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  2. (u. a. Pacific Rim Uprising, Game Night, Greatest Showman, Lady Bird, Ghostland, Weltengänger)
  3. WLAN-Repeater 21,60€, 8-Port-Switch 26,60€, Nano WLAN USB-Adapter 5,75€)
  4. (heute u. a. Dockin Bluetooth-Lautsprecher)

SeveQ 17. Aug 2010

... ein Team von Wissenschaftlern des CERN vor Golem sitzen und bei einem Artikel über...

Einstein jr. 09. Sep 2008

Wäre auch schön, wenn die mal etwas gegen die Dekohärenz tun würden. Naja, kommt...

Blork 09. Sep 2008

… dann habt ihr echte Quanten, ganz ohne Simulation.

Prof.dr. 09. Sep 2008

jetzt schreib ich mir mein eigenes schwarzen loch!

Yogi 09. Sep 2008

Super, dann können wir ja endlich loslegen. Hoffe, dass all die wichtigen Features, die...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /