Abo
  • Services:

Warhammer Online: Ab sofort läuft die Beta - eigentlich

Onlinerollenspiel mit massiven Problemen zum Start der offenen Beta in Europa

Der Countdown bis zum Start des Onlinerollenspiels Warhammer Online läuft: Am 18. September 2008 gehen die Server offiziell an den Start. Bis dahin laufen noch Beta- und Pre-Release-Phasen, in denen auch deutsche Spieler schon das Schwert schwingen könnten - wenn es derzeit nicht massive technische Probleme beim Betreiber gäbe. Inzwischen ist auch der Chef des Entwicklerteams genervt.

Artikel veröffentlicht am ,

Warhammer Online
Warhammer Online
"Es ist eine Schande, dass wir erst durch viele Stunden an Ärger, Frust und Bitternis mussten um da zu sein, wo wir jetzt sind", schrieb Mark Jacobs, Chef des Entwicklerstudios Mythic Entertainment, in seinem Blog Onlinegamesareanichemarket.wordpress.com über den Start der europäischen Open-Beta-Phase von Warhammer Online. Der verlief alles andere als glatt - anders als in den USA, wo der Anmeldeprozess über gut zwei Wochen lief, mussten sich die Europäer innerhalb kurzer Zeit registrieren, was die Server völlig überlastete; auch jetzt ist die Erstellung von Spielerkonten auf War-Europe.com nur eingeschränkt möglich. Schuld ist laut Jacobs das Unternehmen Goa, das Warhammer Online in Europa betreibt - die hätten "Mist gebaut", so Jacobs. Allerdings habe die Geschäftsführerin von Goa ihm versichert, dass es künftig besser laufen wird.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Köln (Home-Office möglich)
  2. Baerlocher GmbH, Unterschleißheim

Warhammer Online
Warhammer Online
Warhammer Online öffnet die Pforten offiziell am 18. September 2008. Wer schon im Vorfeld spielen möchte, hat mehrere Möglichkeiten. Allerdings müssen sich potenzielle Spieler durch einen Wust von Vorbesteller-, Preorder-, Standard- und sonstigen Angeboten wühlen - selbst Vertreter der involvierten Unternehmen haben hinter vorgehaltener Hand zu Golem.de gesagt, dass sie da nicht mehr ganz durchblicken.

Warhammer Online
Warhammer Online
In die Open-Beta dürfen nach aktuellem Stand alle, die sich die Standard Edition des Spiels für rund 50 Euro im offiziellen EA Store oder beim Premium-Partner Direct2drive.com kaufen; dabei handelt es sich jeweils um eine Downloadversion ohne Verpackung. Außerdem kommen diejenigen in die Beta, die den sogenannten Preorder-Pack oder eine der inzwischen ausverkauften Collector's Edition bei einem Partnershop - das sind vor allem die gängigen Elektrogroßmärkte - gekauft haben. Alle Charaktere aus dem Betatest werden an dessen Ende übrigens gelöscht.

Warhammer Online
Warhammer Online
Am Sonntag, dem 14. September 2008, soll ein begrenzter Personenkreis aus Vorab-Collector's-Edition-Besitzern im finalen Spiel mit dem Hochleveln des Charakters anfangen können; dieser sogenannte "Headstart" entspricht dem, was die Macher von Age of Conan "Early Access" genannt hatten. Um dann einen Tag später (15. September 2008) antreten zu können, muss sich der Spieler im offiziellen Download die Standardausgabe besorgt haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. 99,00€ (lieferbar ab 1. April, versandkostenfrei)
  3. 99,00€ (zzgl. 1,99€ Versand)
  4. (u. a. Bis zu 33% Rabatt auf iPhone 6 Ersatzteile)

Cellat 21. Sep 2008

Also, Warhammer ist ja nun draussen und ich spiele seit Release ohne weitere Probleme...

WorkWork 12. Sep 2008

Na und wie. Gerade am Anfang kann man fixer leveln mit pvp als pve (vorrausgesetzt man...

Chatlog 11. Sep 2008

Ich hab den mit 2.5MB/s aussem Usenet gezogen....

dieter nuhr 11. Sep 2008

brauchst nen lolly ?

Dickshiss 10. Sep 2008

W.A.R. is coming!


Folgen Sie uns
       


Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019)

Die Hololens 2 ist Microsofts zweites AR-Headset. Im ersten Kurztest von Golem.de überzeugt das Gerät vor allem durch das merklich größere Sichtfeld.

Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
    Verschlüsselung
    Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

    VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
    2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
    3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
    Fido-Sticks im Test
    Endlich schlechte Passwörter

    Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
    2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
    3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

      •  /