Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe aktualisiert gehostete Rich-Media-Plattform

Scene7 4.0 soll für bessere E-Commerce-Einbindung sorgen

Adobe hat mit Scene7 4.0 eine neue Version seiner Webanwendung vorgestellt, die für E-Commerce-Anwendungen wie Onlinekataloge gedacht ist und mehrere Auflösungsvarianten eines Bildes vorhält, um ohne Aufpixelungen in Bereiche hineinzoomen zu können.

Bei Scene7 4.0 wurde eine Benutzeroberfläche auf Basis von Adobe Flex integriert, die die Bearbeitung der einzelnen Elemente erleichtern soll. Enthalten sind unter anderem Anleitungen und Übungen sowie Wizards und vorkonfigurierte Frontend-Oberflächen in unterschiedlichen Designs.

Anzeige

Scene7 4.0 unterstützt Dateien direkt aus Adobe Flash CS3 Professional, Adobe Photoshop CS3, InDesign CS3, Illustrator CS3 und Microsoft Office. Die Versionsverwaltung Adobe Version Cue CS3 wurde integriert. Mit einer Betaversion von Scene7 4.0 AIR wird bald zu rechnen sein, teilte Adobe mit. Dann könnte die Webserveranwendung, die mit dem Browser bedient wird, auch als Desktop-Offline-Anwendung zur Verfügung stehen.

Scene7 4.0 gibt es in mehreren Ausführungen, darunter Lösungen für größere Projekte, die über mehrere Server hinweg arbeiten können, und Angebote für den Mittelstand, die für eine geringere Performance ausgelegt sind.

Grundlegende Funktionen wie den dynamischen Zoom und elektronische Kataloge bietet Adobe auch in einer Testversion auf www.scene7.com/trial an.

Scene7 4.0 soll in englischer Sprache ab Mitte September 2008 erhältlich sein, die lokalisierten Fassungen hingegen erst ab Oktober 2008. Adobe hatte Scene7 im Jahr 2007 übernommen.

Für diese vornehmlich im Versandhandel tätigen Firmen bietet Scene7 zum Beispiel die automatische Aufbereitung von ganzen Katalogen und Bildern an, die dann im Browser dynamisch gezoomt oder von allen Seiten gedreht betrachtet werden können. Dazu lassen sich Monogramme und andere Individualisierungen auf die Bilder projizieren und Farben austauschen. Auch Videos werden zur Produktpräsentation eingesetzt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Frankfurt
  2. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  3. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 37,99€
  2. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Mehr Funklöcher als...

    nmSteven | 22:13

  2. Re: Ich komme aus der Zukunft

    InPanic | 22:12

  3. Re: Besiegelung und Zukunft

    tux. | 22:11

  4. Re: Bitte nicht mehr Funk, sonst schlägt das...

    Keridalspidialose | 22:04

  5. Rock64 oder Odroid HC-1 oder Banana M2 Berry

    Peter123 | 22:02


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel