Abo
  • Services:

Nokia korrigiert Prognose über Handyabsatzzahlen nach unten

Zurückgehender Marktanteil beim Handymarkt im dritten Quartal 2008 erwartet

Im laufenden dritten Quartal 2008 wird Nokia nach eigenen Prognosen einen geringeren Marktanteil im globalen Handymarkt als im zweiten Quartal 2008 erreichen. Damit wurde eine Prognose zu den Geschäftszahlen zum zurückliegenden Quartal nach unten korrigiert. Damals ging Nokia noch davon aus, dass der Marktanteil im dritten Quartal 2008 wie im Vorquartal ausfallen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Verschiedene Gründe macht Nokia für den geringer ausfallenden Marktanteil im dritten Quartal 2008 verantwortlich. So hätte sich Nokia aus taktischen Gründen ganz bewusst nicht am aggressiven Preiskampf einiger Mitbewerber beteiligt, die damit kurzfristig höhere Marktanteile erzielen wollten, kritisiert Nokia. Die Finnen haben sich daran nach eigener Aussage nicht beteiligt, weil sie langfristige Gewinneinbußen befürchten.

Allgemein wird der härter gewordene Wettbewerb vor allem im Markt für Einstiegsgeräte als Erklärung für den rückläufigen Marktanteil herangezogen. Für das Gesamtjahr erwartet Nokia abermals einen Zuwachs des Anteils im weltweiten Handymarkt. Die Finnen erwarten, dass der Gesamtmarkt um bis zu 10 Prozent zulegen wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. 899€

monkman 09. Sep 2008

naja, lieber made in EU als sonstwo... aber generell schon ein traurige entwicklung.

Blork 09. Sep 2008

Kann ich mir gut vorstellen.

aha 09. Sep 2008

was soll da knarzen ? der hinweis mit dem homo ist wolh ein hinweis auf deine sexuellen...

iPhoneUser 08. Sep 2008

So sehe ich das auch. Einfach zu bedienen, total cooles und perfekt funktionierendes...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /