Abo
  • Services:

Asus bringt 22-Zoll-Display mit Glasoberfläche und Leder

Asus LS221H ist 45 mm dick

Asus hat mit dem LS221H einen Breitbildmonitor mit 22 Zoll Bildschirmdiagonale vorgestellt. Das Gerät ist 45 mm dick und wurde mit einer Glasscheibe versehen. Damit soll die Oberfläche extrem kratzunempfindlich werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Asus LS221
Asus LS221
Der neue LS221H erreicht eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln und soll einen dynamischen Kontrastwert von 4.000:1 erzielen. Die Reaktionsgeschwindigkeit für den Grauwechsel gibt Asus mit 2 ms und die Helligkeit mit 30 Candela pro Quadratmeter an. Den Paneltyp gab Asus nicht an.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Schleswig-Holstein
  2. SWT-AöR, Trier

Die Einblickwinkel des Panels liegen bei 170 Grad horizontal und 160 Grad vertikal. Neben einer HDMI-Schnittstelle wurde der übliche VGA-Eingang verbaut. Das Gehäuse mit schwarzer Klavierlackoptik besitzt eine dunkelbraune Lederleiste am unteren Bildschirmrand.

Asus LS221
Asus LS221
Asus gewärt eine Dreijahresgarantie sowie einen Austauschservice für diesen Zeitraum. Helle Pixelfehler sollen innerhalb der ersten zwölf Monate ebenfalls als Garantiefall behandelt werden.

Das Display misst 531 x 436 x 248 mm und wird mit DVI- und VGA-Kabel ausgeliefert. Das Asus LS221H soll ab sofort für rund 330 Euro im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 249€ + 5,99€ Versand
  2. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 126€)
  3. 99€
  4. für 4,99€

An 20. Sep 2008

Erinnert mich von der Optik her irgendwie an die 80er Jahre :) Ist aber schön! Denn die...

Andreas Kamleiter 09. Sep 2008

"...die Helligkeit mit 30 Candela pro Quadratmeter an..." So wirklich hell ist das aber...

ahh 08. Sep 2008

Der beschränkten Media-Markt Masse ist der Typ des Panels egal, deswegen sitzt dort...

Lack u. Leder 08. Sep 2008

Demnächst gibts Dominalackoptik. Natürlich auch mit Lederapplikationen.

tomek 08. Sep 2008

Småland? ;)


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /