• IT-Karriere:
  • Services:

Aktionärsprozess gegen Telekom verzögert sich

Fristververlängerung für Aussagen von Sommer und Ricke

Der Prozess um die Schadensersatzforderungen einiger Tausend Telekom-Aktionäre gegen das Telekommunikationsunternehmen verzögert sich. Der Konzern hat eine Fristverlängerung für die Aussagen von den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Sommer und Ricke durchgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim Prozess klagen mehr als 16.000 Telekom-Aktionäre gegen das Unternehmen. Die Deutsche Telekom konnte eine Frist für die Vorlage bisher streng geheimgehaltener Zeugenaussagen der beiden Ex-Vorstandsvorsitzenden aus einem früheren Verfahren in den USA verlängern lassen, berichtet der Spiegel.

Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. Caritasverband für die Stadt Bonn e. V., Bonn

Die Begründung: Die Aussagen seien teilweise mit persönlichen Angaben durchsetzt, die zunächst noch geschwärzt werden müssten. Unter anderen sollen Vermögensverhältnisse der ehemaligen Telekom-Manager aus den Akten getilgt werden. Dieses Prozedere sei in der bisherigen Frist nicht möglich gewesen.

Die meisten Prozessbeobachter hingegen sehen in dieser Frage ein taktisches Manöver der Telekom-Rechtsvertreter. Damit solle das Verfahren verzögert und die Kläger zermürbt werden.

Das Gericht hatte die Vorlage der Aussageprotokolle von Sommer und Ricke aus einem 2005 abgeschlossenen Verfahren in den USA angeordnet. Mit den Protokollen sollen Aussagen der beiden Manager in den USA und im Verfahren in Deutschland verglichen werden. So können Abweichungen festgestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Yousari abschieben 07. Sep 2008

Und Youssarian der Forendepp dackelt schön artig hinterher und beschnüffelt und bewertet...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

    •  /