Abo
  • Services:
Anzeige

Atom-Nettop im Fuß eines 18-Zoll-Monitors

Ungewöhnliches Design von Averatec

Es sieht aus wie ein Netbook mit aufgeschraubtem LCD-Monitor - und genau das ist der Rechner "A1" von Averatec im Prinzip auch. Das Gerät lässt sich als "Public Display" oder digitaler Bilderrahmen aber auch leicht an eine Wand schrauben, zudem ist der Monitor im 16:9-Format noch eine Seltenheit.

Averatec A1
Averatec A1
Averatec, ein Label des koreanischen PC-Herstellers TriGem, will mit dem "A1" Anfang Oktober 2008 eines der ersten Nettops auf den deutschen Markt bringen. Unter dieser von Intel geprägten Bezeichnung versteht die PC-Branche kleine, kompakte Rechner für den Desktopbetrieb mit vergleichsweise leistungsschwacher Hardware. Dafür sind die Nettops, ähnlich den Netbooks, besonders günstig.

Anzeige

Rückseite mit VESA-Bohrungen
Rückseite mit VESA-Bohrungen
So soll auch der A1 nur 499 Euro kosten. Das entspricht in etwa dem Preis eines Netbooks mit Festplatte plus einem 19-Zoll-Monitor. Der A1 soll aber vor allem durch seine Einsatzgebiete überzeugen. Der Fuß des Monitors lässt sich einklappen, an der Rückseite des Geräts finden sich vier Bohrungen, die dem VESA-Standard entsprechen. Damit passt der A1 in entsprechende für Monitore vorgesehen Wandhalterungen und kann laut Averatec beispielsweise als per WLAN befüllbarer digitaler Bilderrahmen dienen.

A1 zusammengeklappt
A1 zusammengeklappt
Für den Einsatz als Gerät zur Medienwiedergabe spricht auch das Display mit 1.680 x 945 Pixeln im Format 16:9, das bisher nur bei einigen Notebooks zu finden ist. Die bekannten Breitbilddisplays in Notebooks und Desktopmonitoren haben ein Seitenverhältnis von 16:10.

Seitenansicht des A1
Seitenansicht des A1
Die Hardware des A1 entspricht dem von Netbooks gewohnten: Intels Atom N270 mit 1,6 GHz dient als Prozessor und herrscht über 1 GByte DDR2-Speicher, gesteuert von Intels 945GSE-Chipsatz samt integrierter Grafik. Ins Netz kommt der A1 über WLAN mit integrierten Antennen nach 802.11b/g oder per Fast-Ethernet. Drei USB-2.0-Ports sitzen neben Ethernet und der Buchse für das externe Netzteil an der Rückseite, an der rechten Seite finden sich VGA-Ausgang und zwei weitere USB-2.0-Anschlüsse sowie Buchsen für Kopfhörer und Mikrofon.

Eine per SATA angebundene 2,5-Zoll-Festplatte von 160 GByte Größe dient als Datenspeicher. Der Fuß mit der Elektronik ist 28,7 x 21,4 x 3,3 Zentimeter groß und hat damit fast genau das Format eines DIN-A4-Blatts. Das Gerät ist rund 4 kg schwer und wird mit Windows XP geliefert. Nach dem Marktstart im Oktober 2008 will Averatec auch einen Akkupack anbieten, der das Gerät mobil machen soll.


eye home zur Startseite
denkenbitte! 08. Sep 2008

Netbook --> VGA und dann die Auflösung? Denkt doch bitte mal nach! Da kann ich ja gleich...

.................. 08. Sep 2008

Vielen Dank für den Link, das hat mich jetzt wirklich beeindruckt!

Lino 08. Sep 2008

Und die hälfte davon wir mit einer Desktopauflösung von 1024x768 laufen.

Ack 07. Sep 2008

Und wie viel Strom der wohl braucht? Da häng ich mir lieber einen eingerahmten...

340R 07. Sep 2008

Danke, Nico.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Carl Werthenbach Konstruktionsteile GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. Pilz GmbH & Co. KG, Darmstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    ML82 | 04:59

  2. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    maxule | 04:43

  3. Gute Wahl

    Ach | 04:38

  4. Re: Wie das zertifiziert wurde ist sehr leicht...

    ML82 | 04:00

  5. Ich bin mittlerweile wieder Windows/OSX Nutzer.

    ilovekuchen | 02:43


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel