Wowereit eröffnet virtuelles Open-Beta-Berlin "Twinity"

Berlins Regierender Bürgermeister startet Metaversums Onlinewelt Twinity

Ab sofort können auch Nichtberliner in die Hauptstadt ziehen: Die virtuelle Welt Twinity hat heute in Beisein des "echten" Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit die Open-Betatest-Phase eröffnet. Das Entwicklerteam Metaversum will sich mit 3D-Nachbildungen echter Metropolen von virtuellen Welten wie Second Life unterscheiden.

Artikel veröffentlicht am ,

Klaus Wowereit, Jochen Hummel (CEO) und Mirko Caspar (CMO) von Metaversum.
Klaus Wowereit, Jochen Hummel (CEO) und Mirko Caspar (CMO) von Metaversum.
"Innovative Projekte wie Twinity machen es möglich, dass Menschen aus aller Welt die Kreativmetropole Berlin auch im Internet erleben können", sagte Klaus Wowereit zur Eröffnung der 3D-Welt Twinity. Berlins Regierender Bürgermeister warf in einer kurzen Rede aber auch die Frage auf, "wie kann man das mit einem praktischen Nutzen verbinden?". Ab sofort kann man die virtuelle Hauptstadt immerhin besichtigen, weil ab sofort die Phase des offenen Betatests läuft.

Auf der offiziellen Webseite Twinity.com steht ab sofort ein kostenloser, 125 MByte großer Client für Windows Vista und XP bereit, den alle Spieler ab 18 Jahren herunterladen können. Auch die finale 3D-Welt ist offiziell nur für Erwachsene zugänglich; laut Auskunft des Entwicklerstudios Metaversum ist als Altersnachweis derzeit nur eine Selbstauskunft bei der Anmeldung vorgesehen. An der seit Anfang 2008 laufenden Closed-Beta sollen rund 10.000 Teilnehmer mitgemacht haben. Die offene Testphase dient ausdrücklich auch dazu, die Inhalte mit Hilfe von User-Feedback zu optimieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Wowereit eröffnet virtuelles Open-Beta-Berlin "Twinity" 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
Artikel
  1. Stranger of Paradise: Square Enix blamiert sich mit Final Fantasy Origin
    Stranger of Paradise
    Square Enix blamiert sich mit Final Fantasy Origin

    E3 2021 Der Held sieht doof aus und die Demo streikt: Beim Souls-Konkurrenten Final Fantasy Origin geht bislang alles schief.

  2. Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
    Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

    Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
    Von Elke Wittich und Boris Mayer

  3. Microsoft: Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    Microsoft
    Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt

    Ungenaue Vorhersagen und matschige Schrift: Die Wetter-App in Windows 10 stört einige. Gleiches gilt beim News-Feed. Beides ist versteckbar.

wefwefwefwe 08. Sep 2008

Bei SL kann selbst kreativ werden. Dumme Technikidioten können nur eines: die Realität 1...

Biba Butzemann 08. Sep 2008

Ich muß kotzen ......

Guz Gaybar 06. Sep 2008

"I Mastercard Berlin", ganz klar.

TankCommander 06. Sep 2008

nicht mal heise hat von deiner virtuellen welt berichtet... warum nur? ;-)

Honk 06. Sep 2008

Nein, eher wie in diesem Forum :)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Xbox Series X aktuell bestellbar 499,99€ • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Amazon-Geräte günstiger • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Alternate XXL Sale [Werbung]
    •  /