Abo
  • Services:
Anzeige

Rückruf der Sony-Notebooks "TZ" auch in Europa

Kostenlose Abholung und Reparatur versprochen

Nachdem bereits in den USA rund 73.000 Vaio-Notebooks der Serie "TZ" zurückgerufen wurden, dehnt Sony diese Aktion nun auf Europa aus. Besitzer eines solchen Rechners können die Seriennummer per Web oder telefonisch überprüfen lassen. Ist das Gerät betroffen, soll es von Sony abgeholt und repariert werden. Die fehlerhaften Notebooks können sich überhitzen.

An der Netzteilbuchse (links) sitzt der Fehler
An der Netzteilbuchse (links) sitzt der Fehler
Wie bereits berichtet, können einige Exemplare der Subnotebooks aus der Serie "Vaio TZ" überhitzen. Grund ist eine Schraube im Displaygelenk, die eine Leitung beschädigen kann. Wie Sony Deutschland jetzt mitteilte, handelt es sich um die linke Seite der Notebooks, wo der Netzteilstecker nahe am Scharnier sitzt. Das Gehäuse, so Sony, könne sich dabei auch verformen. Von einer Brandgefahr spricht das Unternehmen nicht.

Anzeige

Betroffen sein können alle Geräte, deren Modellnummer mit "VGN TZ1" oder "VGN TZ2" beginnt, sowie einige Rechner mit der Modellnummer "VGN TZ3". Der Fehler soll jedoch nur bei wenigen Geräten dieser Serien auftreten.

Modell- und Seriennummer
Modell- und Seriennummer
Ob das eigene Notebook den Fehler aufweist, kann man anhand der Seriennummer überprüfen. Dazu kann man auf einer eigens eingerichteten Webseite von Sony die Seriennummer eingeben oder unter der in Deutschland kostenfreien Rufnummer 0800 66 46 269 nachfragen. Auch für die meisten anderen europäischen Länder stehen solche Hotlines zur Verfügung.

Hier im BIOS finden sich die Nummern auch
Hier im BIOS finden sich die Nummern auch
Modell- und Seriennummer von Sony-Notebooks befinden sich auf einem Aufkleber an der Unterseite des Geräts sowie auf der Verpackung. Die Modellnummer besteht aus acht Stellen, die Seriennummer aus sieben Stellen. Diese Bezeichnungen finden sich auch im Abschnitt "Main" des BIOS der Rechner, durch einen Bindestrich getrennt steht dort zuerst die Modell-, dann die Seriennummer.

Wird ein Gerät als verdächtig identifiziert, will es Sony kostenlos abholen und reparieren. Auf der Webseite zur Reparaturaktion entschuldigt sich das Unternehmen für "etwaige Unannehmlichkeiten".


eye home zur Startseite
AJng 05. Sep 2008

Hallo allesamt, mal am Rande, ich besite selber eines der betroffenen TZ-Modelle. Damals...

michses 05. Sep 2008

achja weils keine Flames gibt musst du loslegen. Danke vielmal und TROLL DICH...

Tantalus 05. Sep 2008

Zumindest die Reaktion seitens Sony ist IMHO recht professionell. Gruß Tantalus

razer 05. Sep 2008

die geben solche fehler noch zu :/ ich bin mir sicher es gibt einige modelle am markt...

Sevenone 05. Sep 2008

Jo, war nicht gerade der Bringer. Weitermachen... :p



Anzeige

Stellenmarkt
  1. seneos GmbH, Köln
  2. ProMinent GmbH, Heidelberg
  3. Daimler AG, Neu-Ulm
  4. Continental AG, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  2. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  3. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  4. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  5. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  6. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  7. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  8. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  9. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  10. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. irgendwie hast du nix verstanden

    Pecker | 13:34

  2. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    Pornstar | 13:34

  3. Re: Hardware unter Linux bislang nur teilweise...

    ElTentakel | 13:34

  4. Re: Stahl ist doch leichter zu schweißen als Alu...

    thinksimple | 13:33

  5. wenn jetzt noch die Zahlungsbereitschaft...

    neocron | 13:32


  1. 12:56

  2. 12:01

  3. 11:48

  4. 11:21

  5. 11:09

  6. 11:01

  7. 10:48

  8. 10:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel