Abo
  • Services:

Rückruf der Sony-Notebooks "TZ" auch in Europa

Kostenlose Abholung und Reparatur versprochen

Nachdem bereits in den USA rund 73.000 Vaio-Notebooks der Serie "TZ" zurückgerufen wurden, dehnt Sony diese Aktion nun auf Europa aus. Besitzer eines solchen Rechners können die Seriennummer per Web oder telefonisch überprüfen lassen. Ist das Gerät betroffen, soll es von Sony abgeholt und repariert werden. Die fehlerhaften Notebooks können sich überhitzen.

Artikel veröffentlicht am ,

An der Netzteilbuchse (links) sitzt der Fehler
An der Netzteilbuchse (links) sitzt der Fehler
Wie bereits berichtet, können einige Exemplare der Subnotebooks aus der Serie "Vaio TZ" überhitzen. Grund ist eine Schraube im Displaygelenk, die eine Leitung beschädigen kann. Wie Sony Deutschland jetzt mitteilte, handelt es sich um die linke Seite der Notebooks, wo der Netzteilstecker nahe am Scharnier sitzt. Das Gehäuse, so Sony, könne sich dabei auch verformen. Von einer Brandgefahr spricht das Unternehmen nicht.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. IG Metall Vorstand, Frankfurt am Main

Betroffen sein können alle Geräte, deren Modellnummer mit "VGN TZ1" oder "VGN TZ2" beginnt, sowie einige Rechner mit der Modellnummer "VGN TZ3". Der Fehler soll jedoch nur bei wenigen Geräten dieser Serien auftreten.

Modell- und Seriennummer
Modell- und Seriennummer
Ob das eigene Notebook den Fehler aufweist, kann man anhand der Seriennummer überprüfen. Dazu kann man auf einer eigens eingerichteten Webseite von Sony die Seriennummer eingeben oder unter der in Deutschland kostenfreien Rufnummer 0800 66 46 269 nachfragen. Auch für die meisten anderen europäischen Länder stehen solche Hotlines zur Verfügung.

Hier im BIOS finden sich die Nummern auch
Hier im BIOS finden sich die Nummern auch
Modell- und Seriennummer von Sony-Notebooks befinden sich auf einem Aufkleber an der Unterseite des Geräts sowie auf der Verpackung. Die Modellnummer besteht aus acht Stellen, die Seriennummer aus sieben Stellen. Diese Bezeichnungen finden sich auch im Abschnitt "Main" des BIOS der Rechner, durch einen Bindestrich getrennt steht dort zuerst die Modell-, dann die Seriennummer.

Wird ein Gerät als verdächtig identifiziert, will es Sony kostenlos abholen und reparieren. Auf der Webseite zur Reparaturaktion entschuldigt sich das Unternehmen für "etwaige Unannehmlichkeiten".



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  2. (u. a. Roccat Kone Pure SE Gaming Maus 28,49€, Corsair-Lüfter)

AJng 05. Sep 2008

Hallo allesamt, mal am Rande, ich besite selber eines der betroffenen TZ-Modelle. Damals...

michses 05. Sep 2008

achja weils keine Flames gibt musst du loslegen. Danke vielmal und TROLL DICH...

Tantalus 05. Sep 2008

Zumindest die Reaktion seitens Sony ist IMHO recht professionell. Gruß Tantalus

razer 05. Sep 2008

die geben solche fehler noch zu :/ ich bin mir sicher es gibt einige modelle am markt...

Sevenone 05. Sep 2008

Jo, war nicht gerade der Bringer. Weitermachen... :p


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

      •  /