Abo
  • Services:

Kartenleser verpasst Digitalfotos GPS-Informationen

ATP GPS PhotoFinder mini mit GPS-Empfänger und Dockingstation

Der PhotoFinder Mini von ATP Electronics ist eine Kombination aus einer Dockingstation und tragbarem GPS-Empfänger. Der PhotoFinder Mini wird während der Aufnahme von Bildern eingeschaltet und zeichnet kontinuierlich die Position zusammen mit der Uhrzeit auf. Zu Hause angekommen, wird die Speicherkarte sowie der GPS-Empfänger in die Dockingstation gesteckt und das Bildmaterial mit Geotags versehen.

Artikel veröffentlicht am ,
ATP GPS PhotoFinder mini
ATP GPS PhotoFinder mini

Der ATP GPS PhotoFinder Mini arbeitet mit JPGs zusammen. Rohdatenformate werden derzeit nicht unterstützt. In die Dockingstation passen Speicherkarten der Typen Compact Flash, SD(HC), MMC und Memory Stick PRO/Duo. Die Geodaten werden in die EXIF-Informationen aufgenommen und können mit allen handelsüblichen Programmen genutzt werden, darunter Google Maps, Flickr, locr.com und Panoramio.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Im ATP GPS PhotoFinder Mini sitzt ein SiRF-Star-III-Chipsatz. Die Akkulaufzeit soll rund 16 Stunden betragen. Er ist mit einem wiederaufladbaren Lithium-Polymer-Akku ausgerüstet, misst 35 x 24 x 60 mm und wiegt 30 Gramm. Die Dockingstation ist mit einem kleinen beleuchteten Text-LCD-Feld ausgerüstet und misst 83,6 x 93 x 51 mm. Über die Benutzeroberfläche kann die Zeitzone eingestellt werden.

Einen Preis sowie das Erscheinungsdatum teilte ATP Electronics noch nicht mit.



Anzeige
Top-Angebote

Dolin 08. Sep 2008

Da hast du vollkommen recht. Wie währe es mit äh JPEG? Man kann nach JPEG Standart...

Zielwasser 07. Sep 2008

Es gibt doch heute schon genug Leute, die aus Spaß an der Freude ihre Fotos bei...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /