Abo
  • Services:

VirtualBox 2.0 veröffentlicht

Sun bietet kommerziellen Support

Sun hat die freie Desktop-Virtualisierungslösung VirtualBox 2.0 veröffentlicht, die 64-Bit-Gastsysteme unterstützt. Neu ist außerdem eine native Oberfläche für MacOS X. Als Teil seiner Virtualisierungsplattform bietet Sun nun auch kommerziellen Support für die Anwendung.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auf 64-Bit-Hosts können nun auch 64-Bit-Gastsysteme installiert werden. Die Software unterstützt außerdem Nested Paging auf AMD-Prozessoren, was für eine bessere Leistung sorgen soll. Die Arbeit mit VirtualBox soll Native Command Queuing beim Zugriff auf physische Festplatten beziehungsweise Partitionen ebenfalls beschleunigen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Dataport, Hamburg

Die Bedienoberfläche verwendet nun Qt 4 anstatt Qt 3, was viele Verbesserungen mitbringen soll und unter MacOS X gibt es nun eine native Oberfläche. Überarbeitet wurde das Host-Interface-Networking für MacOS X und Solaris. Zudem kann die Software jetzt Images im VHD-Format nutzen.

VirtualBox 2.0 ist ab sofort für Windows, Linux, MacOS X und Solaris erhältlich.

Erstmals bietet Sun auch Support für die Virtualisierungslösung an. Die Preise beginnen bei 30 US-Dollar pro Nutzer und Jahr.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€
  2. 519€
  3. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)
  4. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)

schnitzel 30. Okt 2008

danke kendon, für all diejenigen die kein englisch sprechen, hier die release notes...

mrk 06. Sep 2008

seit der neuinstallation funktioniert irgendetwas nicht mehr.... kann keine virt...

Keimax 05. Sep 2008

Deshalb möchte ich den Apfel ja in einem anderen Magen verdauen lassen. Muss doch...

alles perfekt 05. Sep 2008

Host: Arch Linux Gast: WinXP Pro Alles klappt, keine Probleme, lief out of the box. Ich...

Hackintosh 05. Sep 2008

Kann man ne Mac OSX ToH RC2 nun endlich als Gastsystem verwenden ?


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /