Abo
  • Services:

Open Source Solutions Lab in New York eröffnet

Red Hat, Intel und CUNY werben für freie Software

In Zeiten knapper Kassen rechnen sich Open-Source-Software-Anbieter bessere Chancen für Geschäfte mit der Kommunalverwaltung aus. Um die Beamten in New York von den Vorzügen ihrer Open-Source-Lösungen zu überzeugen, haben Red Hat und Intel gemeinsam mit der City University of New York (CUNY) ein Open Source Solutions Lab eröffnet.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Kostenvorteil durch niedrigere Lizenzgebühren ist in den Augen von Einkäufern eines der wichtigsten Argumente für Open Source, weiß Red Hats Vize-Finanzchef Paul Smith. Und so begründet er die Eröffnung des Open Source Solutions Lab getauften Demonstrations- und Testzentrums in Manhattan denn auch mit den "schwierigen wirtschaftlichen Zeiten", wie Computerworld berichtet. Paul J. Cosgrave, oberster IT-Verantwortlicher der Stadt New York, begrüßte die Eröffnung mit den Worten, das Zentrum sei "ein idealer Ort, um den Wert von Open Source zu demonstrieren und die Kostenvorteile für unsere Einrichtungen auszuloten". Dass die Standortwahl auf New York gefallen ist, begründete Paul Smith mit der Vorreiterrolle, die das New Yorker IT-Department beim Einsatz neuer Technologien einnehme.

In dem zusammen mit dem Institut für Software Design und Entwicklung der CUNY betriebenen Testzentrum können sich Behörden unter anderem mit Red Hat Enterprise Linux, auf JBoss basierenden SOA-Anwendungen und virtualisierten Systemen vertraut machen. Angestellte erhalten die Möglichkeit, Open-Source-Anwendungen hinsichtlich ihrer Eignung und Einsparpotenziale zu testen. Intel liefert dazu die nötige Hardware. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    •  /