Abo
  • Services:

Verbindungsmanager für den Eee-PC

Launch2Net für Linux veröffentlicht

Die Software Launch2Net ist ab sofort in einer Version für Linux auf Asus' Eee-PC erhältlich. Die Software unterstützt verschiedene USB-Funkmodems und weltweite Provider, so dass ein Verbindungsaufbau ohne Konfiguration möglich sein soll.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Launch2Net ist ein Verbindungsmanager, der sowohl das USB-Funkmodem selbst konfiguriert als auch die Einwahl übernimmt. Unterstützt werden verschiedene Modems, unter anderem Modelle von Huwaei, T-Mobile und Vodafone.

Launch2Net auf dem Eee-PC
Launch2Net auf dem Eee-PC
Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. d.velop AG, Gescher

Nach Angaben des Herstellers Nova Media kennt die Software außerdem Verbindungsdaten, um in über 150 Ländern online gehen zu können. So ist es im Ausland beispielsweise möglich, mit einer Prepaid-Karte ohne weitere Konfiguration mit dem Eee-PC eine Internetverbindung herzustellen. Unterstützt werden HSDPA, HSUPA, UMTS, EDGE und GPRS.

Launch2Net für den Eee-PC läuft laut Nova Media auf allen Modellen, die den Linux-Kernel 2.6.21.4-eeepc-5 oder -6 verwenden. Launch2Net kostet knapp 30 Euro, eine Demoversion steht zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 19,49€
  2. (-25%) 22,49€
  3. 2,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

buda 05. Sep 2008

is schon klasse, wenn eine schlecht gemachte linuxdistro in einen "trend-" Gerät steckt...

"Tut nix zur... 04. Sep 2008

Was für ein Haufen Sch.... Ist ja auch sicherlich die typische EEE-PC-Klientel. :P


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /