Abo
  • Services:
Anzeige

Mozilla: Firefox ist schneller als Chrome

Geschwindigkeit von JavaScript-Engines legt deutlich zu

Google preist seinen neuen Browser Chrome als besonders schnell an, insbesondere im Hinblick auf die Ausführungsgeschwindigkeit von JavaScript. Doch die Firefox-Entwickler wollen diese Darstellung so nicht stehen lassen und zeigen mit einer neuen Entwicklerversion, dass Firefox durchaus schneller sein kann als Chrome.

TraceMonkey-Benchmarks
TraceMonkey-Benchmarks
Erst seit wenigen Monaten arbeiten die Mozilla-Entwickler an ihrem Projekt TraceMonkey, das die in Firefox 3 genutzte JavaScript-Engine SpiderMonkey beschleunigt. Erste Benchmarks zeigten bereits einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs. Dennoch war Googles Browser Chrome zu seiner Veröffentlichung am 2. September 2008 deutlich schneller als die aktuellen Firefox-Builds, die mit aktiviertem TraceMonkey zum Teil langsamer liefen bzw. einige der Tests nicht absolvieren konnten. Es handelte sich dabei um automatisch erzeugte Builds aus dem aktuellen Entwicklungszweig, denen keine große Bedeutung zuzumessen ist, denn das Ergebnis kann schon am nächsten Tag ganz anders aussehen.

Dem Eindruck, dass Chrome deutlich schneller ist als Firefox, will Mozilla-Entwickler Brendan Eich entgegentreten. Dazu hat er Benchmarks veröffentlicht, die zeigen, dass eine aktuelle Entwicklerversion von Firefox im JavaScript-Benchmark SunSpider unter Windows XP und Vista zwischen 19 und 28 Prozent schneller ist als Chrome. Dafür sorgt vor allem die Beseitigung eines Fehlers in der JavaScript-Engine von Firefox, der die Ergebnisse in einem Test von SunSpider besonders negativ beeinflusste.

Anzeige

In einzelnen Tests ist Firefox mit TraceMonkey im aktuellen Stadium viermal schneller als Googles JavaScript-Engine V8, in anderen hat hingegen V8 deutlich die Nase vorn.

Nachgemessen:

Wir haben mit einer aktuellen Entwicklerversion von Firefox 3.1 (Firefox 3.1b1 vom 4. September 2008) nachgemessen: Mit aktiviertem TraceMonkey schneidet Firefox im SunSpider-Benchmark besser ab als Chrome und braucht auf unserem Testsystem mit Windows Vista nur 1.033 ms zum Durchlaufen der Tests, Chrome 1.180 ms. Ohne TraceMonkey benötigt Firefox 3.1b1pre 1.739 ms.

TraceMonkey-Benchmarks
TraceMonkey-Benchmarks
In Googles V8-Benchmark hat Chrome weiterhin die Nase vorn: 2.727 Punkte gegen 281 bei Firefox mit TraceMonkey und 260 ohne. Allerdings wurde Chrome auch auf diesen Benchmark optimiert und es ist vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis auch andere JavaScript-Engines die V8-Benchmarks bei ihrer Entwicklung einbeziehen.

Auch in Dromaeo ist Chrome schneller und braucht nur 274 ms, Firefox hingegen 657 ms mit TraceMonkey und 910 ms ohne.

All das zeigt vor allem eines: Es ist viel Bewegung in diesem Thema und Google heizt den Wettbewerb mit V8 weiter an, es gibt viele Bereiche mit großem Potenzial für Verbesserungen. Schnelle JavaScript-Engines dürften das Web als Plattform für komplexe Anwendungen einen entscheidenden Schritt voranbringen, unerheblich, ob sie TraceMonkey, Tamarin, SquirrelFish oder V8 heißen und ob die eine oder andere ein paar Prozent schneller ist. All diese Kandidaten sind zudem Open Source, was einen Austausch der Ideen und Konzepte vereinfachen dürfte. Viele der Konzepte sind zudem noch recht jung, ihr Potenzial nicht ausgeschöpft, so dass in der nächsten Zeit weitere nennenswerte Fortschritte zu erwarten sind.


eye home zur Startseite
HabichDo 09. Feb 2009

Kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Auch ich entwickle Webanwendungen und ehrlich...

wwy 05. Sep 2008

wenn ich messe ist ff schneller http://www.celtickane.com/webdesign/jsspeedarchive.php

spanther 04. Sep 2008

LOOOL XD *sich kringelt*

ahschfikka 04. Sep 2008

no trolls

itachi 04. Sep 2008

IE = EPIC FAIL?? passt ned ganz die Abkürzung. haha = NEWFAG. LULZ. Jo, hast eh recht^^.


Das Rootserver-Experiment / 04. Sep 2008

Warum normale Anwender die Finger von Chrome lassen sollten

Dirks Logbuch / 04. Sep 2008

Noch einmal Chrome ...

. shakwave .: allerlei-blog :. / 04. Sep 2008

google chrome, be evil!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Jako-o GmbH, Bad Rodach
  3. Ratbacher GmbH, Coburg
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, München, Hamburg, Köln, Leipzig, Darmstadt, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€ und Syberia 3 14,80€)
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 235€)
  3. 88€ (Vergleichspreis ca. 119€)

Folgen Sie uns
       


  1. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  2. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  3. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  4. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  5. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  6. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  7. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  8. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  9. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  10. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

  1. Re: 67W im Idle - Aua

    derdiedas | 18:52

  2. Re: Wieso hat die PARTEI keine absolute Mehrheit?

    mnementh | 18:51

  3. Wunderschön...

    sg-1 | 18:51

  4. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    sg-1 | 18:50

  5. Re: Die Benches zeigen eher dass Intel immer noch...

    Axido | 18:49


  1. 19:00

  2. 17:32

  3. 17:19

  4. 17:00

  5. 16:26

  6. 15:31

  7. 13:28

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel