Abo
  • Services:

HPs Farblaser-Mittelklasse druckt mit 20 Seiten pro Minute

Color LaserJet CP2025 mit Duplexdruck und Netzwerkanschluss

HP hat mit dem Color LaserJet CP2025 eine neue Farblaserserie vorgestellt, die die Modellreihen Color LaserJet Serien 2605, 2700 und 3600 ablösen wird. Zunächst erscheinen in der neuen CP2025-Serie zwei Modelle. Sie erreichen eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 20 Seiten pro Minute sowohl in Farbe als auch in Schwarz-Weiß.

Artikel veröffentlicht am ,

HP Color LaserJet CP2025
HP Color LaserJet CP2025
Der HP Color LaserJet CP2025N ist das einfachere Modell nur mit Netzwerkanschluss. Beim CP2025DN kommt eine Duplexfunktion für den beidseitigen Druck dazu. Die Papierkassette fasst 550 Seiten, die Papierausgabe lediglich 125 Seiten. Die Druckauflösung liegt bei 600 x 600 dpi.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Der Arbeitsspeicher der Farblaser ist von Hause aus 128 MByte groß. Mit zusätzlichen Speicherriegeln kann er auf maximal 384 MByte ausgebaut werden. Die beiden Geräte sind sowohl mit USB als auch mit Fast-Ethernet für den Netzwerkanschluss ausgerüstet und beherrschen die Druckersprachen PCL5c, PCL6 sowie PS 3e.

Die erste Seite soll nach ungefähr 18 Sekunden vorliegen, selbst wenn sich der Drucker zuvor im Energiesparmodus befand. Treiber für Windows (ab 2000), Novell NetWare, Red Hat/SuSE Linux sowie für den Citrix MetaFrame Server, Windows Terminal Services sowie MacOS X liegen bei.

Der HP Color LaserJet CP2025N kostet rund 450 Euro, der CP2025DN mit Duplexfunktion wird für rund 600 Euro angeboten. Die schwarze Druckkassette ist für 3.500 Seiten bei fünfprozentiger Deckung gut und kostet im Handel rund 80 Euro, die Farbkartuschen jeweils für 2.800 Seiten und kosten pro Stück ebenfalls rund 80 Euro.

Ein kompletter Kartuschensatz würde demzufolge mit 320 Euro zu Buche schlagen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspeis ca. 30€)
  3. 22,99€
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

nkn 04. Sep 2008

kleine Firmen mit 20-50000 Seiten im Jahr und einem Budget, in dem sie bleiben mmüssen...

der typ am telefon 04. Sep 2008

Der 3600 ist leider auch ein Host-Based Drucker >.< Ich würde da zum 3800 raten. Mist...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /