Abo
  • IT-Karriere:

Samplitude Music Studio von Magix in neuer Version

Mit neuem Mehrspurrekorder und BeatBox 2 Plus

Ein neuer Mehrspurrekorder sowie eine überarbeitete Bedienoberfläche zeichnen die neue Version von Samplitude Music Studio von Magix aus. Nun gehört auch die BeatBox 2 Plus zum Lieferumfang und es gibt einen neuen Soundpool-Manager zur Verwaltung von Samples und Loops. Mitte September 2008 wird die Software in den Handel kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Samplitude Music Studio 15
Samplitude Music Studio 15
Samplitude Music Studio 15 enthält mit MR-64 einen neuen Mehrspurrekorder, der sich wie ein herkömmliches Aufnahmegerät steuern lässt und dadurch leicht zu bedienen sein soll. Magix verspricht, dass Bands bei der Aufnahme im Proberaum direkt an den Reglern des MR-64 drehen können, um den Klang einzustellen. Optisch überarbeitet wurde die Manager-Selektion, die häufig benötigte Steuer- und Verwaltungsfunktionen für Marker, Spuren, Bereiche, VST-Instrumente sowie Objekte zusammenfasst.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Über den optimierten Soundpool-Manager werden die Klangsamples bearbeitet, die etwa von den Magix Soundpool DVD Collections oder vom Magix Music Maker stammen können. Zum Lieferumfang der Software gehören mehrere hundert Rocksounds. Ebenfalls mitgeliefert wird die BeatBox 2 Plus, um etwa Drumlinien oder Ähnliches zu erzeugen. Die Funktionen der Plusversion werden erst nach einer kostenlosen Registrierung freigeschaltet.

Samplitude Music Studio 15
Samplitude Music Studio 15
Die Einspielung von Musik über ein MIDI-Keyboard soll der neue Modus Step Recording vereinfachen. Damit lassen sich etwa besonders komplizierte Passagen Schritt für Schritt aufnehmen, so dass nach jeder gespielten Note die Aufzeichnung anhält und auf die Eingabe der nächsten Note wartet. Dabei kann jedes einzelne MIDI-Objekt nachträglich beliebig bearbeitet werden.

Ab Mitte September 2008 soll Samplitude Music Studio 15 für die Windows-Plattform verfügbar sein und 79,99 Euro kosten. Wer die Software bei Magix noch bis zum 4. September 2008 vorbestellt, erhält das Produkt für 59,99 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. (-10%) 89,99€
  3. 3,40€
  4. (-55%) 44,99€

GuterTon 04. Sep 2008

Naja kommt glaub ich auch auf die Software an. Mit Samplitude 10 Pro habe ich bis jetzt...

Auslacher 04. Sep 2008

Meine Worte!!! Wie kann man nur mit einer "Deppenkappe" rumlaufen und allen zeigen wie...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /