Abo
  • Services:

RottenNeighbor.com: Zugriff aus Deutschland gestört

Gründe für die Störung nicht bekannt

Die Webseite RottenNeighbor.com ist seit mehreren Tagen aus Deutschland über viele Provider nicht mehr erreichbar. Welche Gründe es dafür gibt, ist unbekannt. Ein technischer Defekt ist ebenso denkbar wie eine bewusste Sperrung für Internetnutzer aus Deutschland. Eine Sperrung deutscher Provider kann in jedem Fall ausgeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Über die Webseite RottenNeighbor.com können unliebsame Zeitgenossen angeschwärzt und diffamiert werden, ohne sich dagegen wehren zu können. Denn die Beschuldigungen können anonymisiert abgegeben werden. Nach der Selbstbeschreibung dient RottenNeighbor.com dazu, unliebsame Nachbarn in einer Wohngegend ausfindig zu machen, was vor allem vor einem Umzug hilfreich sein soll. So könnten Gegenden gemieden werden, in denen viele Störenfriede zu finden sind, und der Nutzer könnte sich eine Wohnung oder ein Haus in einer anderen Gegend suchen. Auf Kartenmaterial von Google Maps ist dann genau zu sehen, wo die angeprangerte Person wohnt.

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt

Dies veranlasste den Medienwächter von Nordrhein-Westfalen kürzlich zur Kritik an dem Dienst. Dabei richtete sich die Kritik unverständlicherweise nicht an den US-Betreiber der Webseite, sondern an Google, die die Google-Maps-Daten anderen zur freien Nutzung zur Verfügung stellen. Diese Daten werden auch von RottenNeighbor.com verwendet.

Seit mittlerweile mehreren Tagen kann die Webseite RottenNeighbor.com über viele deutsche Internetprovider nicht aufgerufen werden. Über Anonymisierungsdienste ist die Seite weiterhin ohne Probleme erreichbar. Von den deutschen Providern wird die Seite offensichtlich nicht gesperrt, denn ein Traceroute zeigt, dass die Anfrage bis zum Provider von RottenNeighbor.com gelangt und dort nicht weiterverarbeitet wird.

Somit kann hier ein technischer Defekt vorliegen, der seit mehreren Tagen nicht beseitigt wurde. Oder aber der Betreiber hat dafür gesorgt, dass RottenNeighbor.com von deutschen Anwendern nicht ohne weiteres genutzt werden kann. Welche Gründe dazu geführt haben könnten, ist allerdings nicht bekannt. Auch ist nicht bekannt, auf welche Veranlassung hin das geschehen ist, falls es eine bewusste Sperrung ist. Anfragen an den Betreiber blieben bislang unbeantwortet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. 899€

Schmunzeln 29. Sep 2008

Öhm nö, bei Arcor einwandfrei erreichbar, schade das ganze, das wäre die einfachste...

Holgi 09. Sep 2008

Hi, leider geht ohne Registrierung nichts und auch mit dauerts ewig

corni 07. Sep 2008

Es gibt nicht nur einen Mieter- sondern auch einen Vermieterbund (Schutzbund und oder so...

Der_Kritische 05. Sep 2008

Jein! Sofern der Patentschutz noch besteht, ist es sehr wohl wichtig, wer etwas zuerst...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /