• IT-Karriere:
  • Services:

Virtual-Iron-Gründer mit neuer Firma

Virtual Computer vorgestellt

Alex Vasilevski hat sein neues Unternehmen Virtual Computer vorgestellt. Vasilevski war einst Mitbegründer von Virtual Iron, verließ die Firma aber 2007. Noch gibt es nur wenige Informationen zu seinem neuen Vorhaben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Eine Weile war schon bekannt, dass Vasilevski an der Gründung einer neuen Firma beteiligt ist. Diese trat unter dem Namen Old Road Computing auf. Nun ist es offiziell und der Tarnmodus endet - das neue Unternehmen heißt Virtual Computer.

Dahinter steckt zum einen Vasilevski als CTO. Dan McCall, Gründer von Guardent, ist Geschäftsführer und Peter Marconi Entwicklungsleiter. Was genau das Team aber machen will, ist noch nicht ganz genau klar. Es wird um IT-Management und um Desktopvirtualisierung für Notebooks gehen. Wobei Letzteres ohne Einbuße bei Geschwindigkeit vonstatten gehen soll. Der Plan ist, die vier Komponenten Hardware, Betriebssystem, Anwendungen und Anwenderdaten voneinander zu isolieren. Nutzer sollen so ihre persönlichen Einstellungen haben können, aber nur auf Geschäftsanwendungen zugreifen können, während Sicherheitsupdates für das Betriebssystem etwa transparent eingespielt werden, sobald eine Netzwerkverbindung besteht. Weiteres soll aber erst noch bekanntgegeben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
    •  /