Abo
  • Services:
Anzeige

Iiyama bringt günstige 26-Zoll-Displays mit TN-Panel

Vorsicht bei den Schnittstellen

Iiyamas neue Flachbildschirme E2607WSV und E2607WS sind bei einer Diagonale von 26 Zoll besonders günstig. Möglich ist das durch die günstige, aber schnell arbeitende Paneltechnik und zumindest bei ersterem Modell durch eingesparte Eingänge.

Uninteressant ist die Variante E2607WSV der neuen 26-Zoll-Displays von Iiyama. Ihr fehlen nämlich die Digitaleingänge HDMI und DVI. Wer an dem Gerät wegen der Eingänge spart, darf das Geld in eine besonders gute Grafikkarte stecken. Schon Auflösungen ab 1.280 x 1.024 Pixel sind bei vielen Grafikkarten über den analogen Ausgang eine Herausforderung. Bei den 1.920 x 1.200 Pixeln des 26-Zoll-Displays dürften die wenigsten Grafikkarten noch ein scharfes Bild liefern. Das besser bestückte E2607WS dürfte hingegen dank HDMI- und DVI-D-Anschluss keine Ansteuerungsprobleme haben. Für den Fall der Fälle stattet Iiyama auch diesen Monitor mit einem D-Sub-Eingang aus.

Anzeige
Großes Display, aber nur mit analogem Eingang: Iiyamas E2607WSV
Großes Display, aber nur mit analogem Eingang: Iiyamas E2607WSV

Bei Displays mit TN-Paneln sind die Blickwinkel in der Regel eher bescheiden. Iiyama gibt horizontal 170 Grad an. Vertikal sind es sogar nur 150 Grad, die sich auf 80 Grad nach oben und 70 Grad nach unten aufteilen. Für bessere Blickwinkel lässt sich das Display um insgesamt 20 Grad nach hinten oder vorne kippen.

Dafür sind E2607WSV und E2607WS schnell. Zwei Millisekunden gibt Iiyama an und meint damit den für Displays einfach zu bewerkstelligenden Grau-zu-Grau-Wechsel. Die typische Reaktionszeit soll bei fünf Millisekunden liegen. Der Kontrast soll 4.000:1 erreichen, allerdings nur mit der Advanced-Contrast-Ratio-Funktion, sonst sind es 1.000:1. Die Helligkeit wird mit 300 Candela pro Quadratmeter angegeben. Laut Iiyama erreichen die Displays damit "gestochen scharfe Darstellungen in kräftigen, lebendigen Farben".

Beide Displays besitzen außerdem zwei Fünf-Watt-Lautsprecher und wiegen je 8,3 kg. Die Leistungsaufnahme soll bei 52 Watt liegen. Im Stand-by sind es 2 Watt.

Iiyama schafft es bei dem Flaggschiff, wie der Hersteller den E2607WS nennt, den Preis auf 379 Euro zu drücken. Mit fehlenden Digitaleingängen sind es beim sonst baugleichen E2607WSV sogar nur 339 Euro. Die Straßenpreise liegen mit etwa 320 respektive 310 Euro nochmals deutlich darunter. Die Displays sind im Handel bereits verfügbar.


eye home zur Startseite
luxusbullshit 05. Sep 2008

kwt

DeeZiD2 04. Sep 2008

http://geizhals.at/deutschland/a320358.html besser spät als nie ;) Gruß Dennis

Gamor 03. Sep 2008

Dann zock mal mit deiner GMA950 Grafikkarte richtige Grafikblender! Ich finde mehr Platz...

Keimax 03. Sep 2008

komisch dann sieht dein Samsung ja genauso aus wie meiner :) Na aber echt, hab ich auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Kermi GmbH, Plattling
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  2. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  3. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  4. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  5. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  6. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  7. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  8. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  9. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  10. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    ckerazor | 16:49

  2. Re: Braucht die Welt nicht...

    backslash | 16:45

  3. Re: Kurz: kann ein Pad nicht ersetzen

    Trollversteher | 16:40

  4. Re: Warum ein Reihenvierzylinder?

    Azzuro | 16:36

  5. Re: Offline/mods

    plastikschaufel | 16:36


  1. 17:02

  2. 16:35

  3. 15:53

  4. 15:00

  5. 14:31

  6. 14:16

  7. 14:00

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel