Abo
  • IT-Karriere:

Anwendungsvirtualisierung und Compliance-Lösung von Novell

Zwei neue Produkte vorgestellt

Novell hat eine neue Lösung zur Anwendungsvirtualisierung sowie eine Compliance-Komplettlösung vorgestellt. Das erste Produkt ist Teil der Zenworks-Plattform. Die Compliance-Lösung verbindet existierende Lösungen miteinander.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Zenworks Application Virtualization arbeitet ähnlich wie beispielsweise ThinApp von VMware. Die Software verpackt Anwendungen in eine einzelne EXE-Datei, die sich unter Windows XP und Vista ausführen lässt und alle nötigen Komponenten enthält - eine Installation ist also überflüssig. So lassen sich beispielsweise verschiedene Versionen des Internet Explorer parallel betreiben.

Stellenmarkt
  1. groninger & co. gmbh, Crailsheim
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Pro Nutzer oder Lizenz verlangt Novell für das Zenworks-Produkt 39 US-Dollar.

Zusätzlich hat Novell eine Compliance-Komplettlösung ins Programm genommen. Ziel dieses Angebots soll vor allem sein, sowohl Kosten als auch Komplexität des Einsatzes von Compliance-Management-Lösungen zu verringern. Dafür verbindet das Angebot den Novell Identity Manager 3.6 für die Zugriffskontrolle, Novell Sentinel 6.1 für die Aktionsüberwachung sowie den Access Manager 3.0 für die Webzugriffsverwaltung. Die Lösung soll ab sofort verfügbar sein, Preise nannte Novell nicht.

Nachtrag vom 8. September 2008:
Hinter Zenworks Application Virtualization steckt eine umbenannte Version der Lösung Xenocode. Novell ist OEM-Partner von Xenocode.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 22,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 15,99€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zahlen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /