Abo
  • Services:
Anzeige

Camcorder mit Umschaltmöglichkeit zwischen MPEG2 und AVCHD

JVC bringt zwei neue Festplattencamcorder auf den Markt

JVC hat in Deutschland zwei Camcorder vorgestellt, die wahlweise in AVCHD oder MPEG2 aufzeichnen können. Die Modelle GZ-HD40 und GZ-HD30 speichern auf Festplatten und arbeiten mit 1.920 x 1.080 Pixeln (50p) Auflösung. Der Unterschied liegt in der Festplattenkapazität - sie beträgt 120 (GZ-HD40) bzw. 80 GByte.

JVC GZ-HD40
JVC GZ-HD40
Mit seiner großen Festplatte soll der GZ-HD40 in höchster Qualität mit 17 MBit/s bis zu 15 Stunden High-Definition-Video im AVCHD-Format und im MPEG-2-Format rund 10 Stunden aufzeichnen können. Bei einer Reduktion der Bitrate auf 5 MBit/s sollen im AVCHD-Modus bis zu 50 Stunden lange Aufzeichnungen möglich sein.

Anzeige

Die Camcorder sind mit einem 10fach optischen Zoom mit einer KB-Brennweite von 50 bis 500 mm ausgerüstet und besitzen einen Speicherkartenslot für microSD-Karten. Fotoaufnahmen mit einer Auflösung von 1,66 Megapixeln können auf die Speicherkarte geschrieben werden.

Über das 2,8 Zoll große Breitbilddisplay mit einer Auflösung von 207.000 Bildpunkten lässt sich die Aufnahme kontrollieren und das Kameramenü bedienen. Neben einem USB-Anschluss ist ein HDMI sowie ein Komponenten- und ein Firewire400-Anschluss vorhanden. Dazu kommt ein Zubehörschuh sowie ein Mikroeingang.

Der JVC GZ-HD40 misst 73 x 68 x 123 mm bei einem Leergewicht von 455 Gramm. Der GZ-HD30 ist zwar genauso groß, aber mit 440 Gramm etwas leichter.

Zum Brennen bzw. Auslagern der Videos auf DVD bietet JVC einen externen DVD-Brenner an. Der "HD Everio Share Station CU-VD50" kann die AVCHD- oder MPEG-2-Aufnahmen ohne zwischengeschalteten Rechner via USB auf DVD überspielen.

Im Lieferumfang ist zudem die Windows-Software- "CyberLink BD Solution" mit dem "PowerDirector 6 NE" (HD-Video-Schnittbearbeitung), "PowerProducer 4 NE" (HD-Authoring für Blu-ray-, AVCHD- und DVD-Video-Disks), "PowerCinema NE for Everio" (HD-Dateimanagement und Wiedergabe) sowie "Power DVD 7 NE" (AVCHD-Disk-Wiedergabe) enthalten. Das Plug-in "QuickTime Component for Everio" für MacOS X ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Der JVC Everio GZ-HD40 soll rund 1.300 Euro kosten, der GZ-HD30 rund 1.000 Euro.


eye home zur Startseite
rgm 03. Sep 2008

ich benutze sei 2 Jahren eine Festplattenkamera, installiert im Auto, um die Fahrten zu...

Wurstpeller 03. Sep 2008

Einen CF Karten Steckplatz gibt es ja anscheinend nicht zum "nachrüsten".



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Commerz Finanz GmbH, München
  3. Woodmark Consulting AG, Düsseldorf
  4. Basler AG, Ahrensburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. Bis zu 50% reduziert: Fernseher, Receiver & Projektoren
  3. (-72%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Registrierung aufwendig und zeitraubend?

    robinx999 | 19:30

  2. Re: 11%, nimmt den Mehrtakt raus

    Kleba | 19:29

  3. Werbeblocker vw. Eyeo Geschäftsmodell

    kommentar4711 | 19:26

  4. Re: Solange sie Content produzieren wie

    a140829 | 19:25

  5. Re: Nochmal: Nur wenige Spiele, nicht die...

    Shakal1710 | 19:24


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel