Abo
  • Services:

Camcorder mit Umschaltmöglichkeit zwischen MPEG2 und AVCHD

JVC bringt zwei neue Festplattencamcorder auf den Markt

JVC hat in Deutschland zwei Camcorder vorgestellt, die wahlweise in AVCHD oder MPEG2 aufzeichnen können. Die Modelle GZ-HD40 und GZ-HD30 speichern auf Festplatten und arbeiten mit 1.920 x 1.080 Pixeln (50p) Auflösung. Der Unterschied liegt in der Festplattenkapazität - sie beträgt 120 (GZ-HD40) bzw. 80 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,

JVC GZ-HD40
JVC GZ-HD40
Mit seiner großen Festplatte soll der GZ-HD40 in höchster Qualität mit 17 MBit/s bis zu 15 Stunden High-Definition-Video im AVCHD-Format und im MPEG-2-Format rund 10 Stunden aufzeichnen können. Bei einer Reduktion der Bitrate auf 5 MBit/s sollen im AVCHD-Modus bis zu 50 Stunden lange Aufzeichnungen möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn

Die Camcorder sind mit einem 10fach optischen Zoom mit einer KB-Brennweite von 50 bis 500 mm ausgerüstet und besitzen einen Speicherkartenslot für microSD-Karten. Fotoaufnahmen mit einer Auflösung von 1,66 Megapixeln können auf die Speicherkarte geschrieben werden.

Über das 2,8 Zoll große Breitbilddisplay mit einer Auflösung von 207.000 Bildpunkten lässt sich die Aufnahme kontrollieren und das Kameramenü bedienen. Neben einem USB-Anschluss ist ein HDMI sowie ein Komponenten- und ein Firewire400-Anschluss vorhanden. Dazu kommt ein Zubehörschuh sowie ein Mikroeingang.

Der JVC GZ-HD40 misst 73 x 68 x 123 mm bei einem Leergewicht von 455 Gramm. Der GZ-HD30 ist zwar genauso groß, aber mit 440 Gramm etwas leichter.

Zum Brennen bzw. Auslagern der Videos auf DVD bietet JVC einen externen DVD-Brenner an. Der "HD Everio Share Station CU-VD50" kann die AVCHD- oder MPEG-2-Aufnahmen ohne zwischengeschalteten Rechner via USB auf DVD überspielen.

Im Lieferumfang ist zudem die Windows-Software- "CyberLink BD Solution" mit dem "PowerDirector 6 NE" (HD-Video-Schnittbearbeitung), "PowerProducer 4 NE" (HD-Authoring für Blu-ray-, AVCHD- und DVD-Video-Disks), "PowerCinema NE for Everio" (HD-Dateimanagement und Wiedergabe) sowie "Power DVD 7 NE" (AVCHD-Disk-Wiedergabe) enthalten. Das Plug-in "QuickTime Component for Everio" für MacOS X ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Der JVC Everio GZ-HD40 soll rund 1.300 Euro kosten, der GZ-HD30 rund 1.000 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. (-78%) 1,11€
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

rgm 03. Sep 2008

ich benutze sei 2 Jahren eine Festplattenkamera, installiert im Auto, um die Fahrten zu...

Wurstpeller 03. Sep 2008

Einen CF Karten Steckplatz gibt es ja anscheinend nicht zum "nachrüsten".


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /