Abo
  • Services:

Maxdata muss sein Werk schließen

Insolventer deutscher Computerhersteller sucht weiter nach Investor

Laut eines Berichts des Manager-Magazin muss der insolvente Computerhersteller Maxdata die Arbeit in seinem einzigen Produktionswerk in Würselen bei Aachen einstellen. Die Belegschaft schrumpfe zudem auf rund 100 Mitarbeiter, während die Suche nach einem Investor weitergehe.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Maxdata-Vorstand Ralf Coenen gegenüber dem Manager-Magazin mitteilte, sei das Produktionsvolumen für andere Kunden außerhalb der Maxdata-Gruppe gering und wäre für eine dauerhafte Fortführung des Werks nicht ausreichend. Aus dem Grunde werde die Produktion in der zweiten Septemberwoche von einer kleinen Kernmannschaft in Würselen fortgesetzt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg

Die übrigen Mitarbeiter des Werks wurden laut Coenen bereits zum 1. September 2008 freigestellt und in eine Beschäftigungsgesellschaft überführt. Die Zahl der Maxdata-Mitarbeiter am Heimatstandort Marl schrumpft damit laut Bericht des Wirtschaftsportals von 300 auf rund 100 Beschäftigte. Ende 2007 beschäftigte Maxdata noch 1.000 Menschen.

Den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellte Maxdata - auch bekannt für die Marke Belinea - am 25. Juni 2008. Ende August sprang dann mit dem taiwanischen Computerhersteller Quanmax ein möglicher Käufer ab. Die Suche nach Investoren geht weiter. Ziel der Gespräche sei, das Geschäft in Marl aufrechtzuerhalten, teilte Maxdata laut Manager-Magazin mit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  2. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  3. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)
  4. 43,99€ (Bestpreis!)

Maingott 13. Okt 2008

Lichtausknipser Coenen Wer sich mal genauer damit beschäftigt wird sehr schnell...

OlesBLN 04. Sep 2008

Wieder ein sinnloser Kommentar...

Herzog 03. Sep 2008

Ich kann aus meiner Sicht nur sagen, dass die Zusammenarbeit mit >maxdata in den laetzten...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /