Abo
  • Services:
Anzeige

Angetestet: Google Chrome - Betaversion des Browsers ist da

Adresszeile Omnibox
Google Chrome
Google Chrome
Die Adresszeile hat Google Omnibox getauft, die bei der Eingabe auch Vorschläge unterbreitet. Hierbei werden der Browserverlauf und wohl auch Lesezeichen berücksichtigt. Die Adresszeile bietet damit die Funktionen, die seit Juni 2008 bereits aus Opera 9.5 sowie Firefox 3 und neuerdings auch aus dem Internet Explorer 8 bekannt sind.

Anzeige

Ergänzend dazu verspricht Google Vorschläge zu Webseiten, die noch gar nicht besucht oder abgespeichert, aber von anderen als beliebt eingestuft wurden. Hierbei verwendet Google vermutlich die Daten der Google-Suchmaschine. Vor der Adressleiste befindet sich ein Sternsymbol, um eine Webseite bequem als Lesezeichen abzulegen oder es auch wieder zu löschen. Eine ordentliche Lesezeichenverwaltung war nicht zu finden. Zudem gibt es eine Textsuche innerhalb von Webseiten, bei der wie bei der Konkurrenz die gefundenen Textstellen markiert werden.

Bei der Bedienoberfläche setzt Google offenbar vor allem auf Einfachheit und bietet nur wenige Bedienelemente. Bei der Bedienung von Webseiten insbesondere bei Webapplikationen lassen sich die Bedienelemente einschließlich der Adressleiste des Browsers abschalten, was Opera bereits seit Generationen bietet. Die betreffende Funktion verbirgt sich hinter dem Menüpunkt "Anwendungsverknüpfungen erstellen", was wohl kaum jemand vermutet. Dann legt der Browser Kürzel zum Aufruf der Webseite an, die dann für den Anwender wie eine Applikation behandelt werden und sich im Startmenü, auf dem Desktop oder in der Schnellstartleiste ablegen lassen. Außerdem wird der Browser bereits vorinstalliert mit Google Gears ausgeliefert.

Sicherheit in Google Chrome
Google Chrome
Google Chrome
Das Sicherheitskonzept von Chrome bietet einerseits das, was dem aktuellen Stand entspricht, geht aber an anderer Stelle noch darüber hinaus. Denn der Browser setzt auf ein Sandbox-Konzept. Das bedeutet, jeder Tab arbeitet in einer einzelnen Sandbox und eine Kommunikation ist nur vom Nutzer in Richtung Sandbox erlaubt. Somit soll es einem Tab nicht möglich sein, Dateien abzulegen, Programme zu starten oder Dateien auf der Festplatte des Nutzers auszulesen. Außerdem soll ein Tab auch keine Daten aus anderen Tabs ausspähen können. Falls in einem Tab schadhafter Code läuft, werden weder andere Tabs noch das Betriebssystem in Mitleidenschaft gezogen, verspricht Google.

Allerdings stößt das Konzept derzeit an seine Grenzen: Denn Plug-ins können erst einmal nicht in dieses Sandbox-Konzept integriert werden. Dazu müssten die Anbieter diese überarbeiten, damit auch die Plug-ins nur mit eingeschränkten Rechten in Google Chrome laufen. Dies ist nach Google-Angaben ohne großen Aufwand möglich.

 Angetestet: Google Chrome - Betaversion des Browsers ist daAngetestet: Google Chrome - Betaversion des Browsers ist da 

eye home zur Startseite
Valon - 19. Dez 2010

Also ich hatte diese problem auch so habe ich es gelöst: 1. Ladet euch Google Chrome...

Feuer12 05. Mär 2009

stimmt:(

Winterschweiß 04. Sep 2008

Würe mich auch mal interessieren. ne Roadmap wäre fein.

breakcore'ler 04. Sep 2008

keiner ne ahnung? na toll..was für ein (s)experten forum

JoelK 04. Sep 2008

Solange du da der einzige bist der das macht ist deine "Nummer" aber wieder einmalig...


datensal.at / 16. Sep 2008

bastelschubla.de / 04. Sep 2008

SchnuttenSALAT / 04. Sep 2008

Bloginator - IT-Blog - Hier ist das Internet zu Ende / 04. Sep 2008

Chrome unter Linux mit Wine.

Das Rootserver-Experiment / 03. Sep 2008

Warum das Web Google Chrome braucht

F!XMBR / 03. Sep 2008

Google Chrome: Katerstimmung

.shakwave .: allerlei-blog :. / 03. Sep 2008

google chrome, be evil!

Maikls Notizbuch / 03. Sep 2008

Bloginator - IT-Blog - Hier ist das Internet zu Ende / 03. Sep 2008

Google Chrome

Das dicke En.de? / 03. Sep 2008

Eiskalt abgebrowsed?

Joerns Blog / 03. Sep 2008

Firefox und IE am Ende?

Nanometa Blog - Technik(Kultur); in Neuss / 03. Sep 2008

Hands on Google-Chrome

Ralphs Piratenblog / 03. Sep 2008

trends / 03. Sep 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  3. OSRAM GmbH, Paderborn
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Amazon Go Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
  2. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  3. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. AMDs Embedded-Pläne Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit
  2. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  3. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  1. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    violator | 10:08

  2. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    ssj3rd | 10:07

  3. Re: Linux on Galaxy

    renegade334 | 10:05

  4. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    violator | 10:05

  5. Re: Bin ungern ein Spielverderber

    Peter Brülls | 10:04


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel