Abo
  • IT-Karriere:

IFA: Neues von DivX Connected und DivX 7

Wird der H.264-Part von DivX 7 kostenpflichtig sein?

DivX Inc. präsentiert auf der IFA 2008 eine überarbeitete Version seiner erweiterbaren Bedienoberfläche DivX Connected, die für netzwerkfähige DivX-Player gedacht ist. Außerdem bestätigte das Unternehmen, dass DivX 7 noch in diesem Jahr erscheint - mit dem laut DivX-Mitgründer Jerome Rota schnellsten H.264-Decoder der Welt.

Artikel veröffentlicht am ,

DivX Connected
DivX Connected
DivX Connected ist eine Bedienoberfläche für DivX-Player, die über WLAN oder Ethernet und das heimische Netzwerk Anschluss ans Internet finden. DivX Connected dient dem Zugriff auf im Heimnetzwerk gespeicherte Fotos, Filme und Musik. Dabei werden nicht nur hochauflösende Videos, sondern auch sehr hochauflösende JPEGs dargestellt, als Beispiel wurde eine 64-Mega-Pixel-Panorama-Rundumansicht gezeigt. Das schnelle Hineinzoomen in über ein Standardraster festgelegte Bildbereiche geschieht mit Tasten auf der Fernbedienung.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin

Videostreams aus dem Internet werden ebenso wie RSS-Feeds und Webseiten dargestellt. Der Browser von DivX-Connected-Geräten basiert auf Gecko, der Rendering-Engine von Firefox. Über Plug-ins können spezielle Kanäle und Anwendungen für DivX Connected entwickelt werden. Das SDK dazu stellt DivX kostenlos zur Verfügung, ebenso wie einen Onlinekatalog, über den die Plug-ins auf einem Player installiert werden können.

DivX Connected - Plug-in für DailyMotion
DivX Connected - Plug-in für DailyMotion
Waren es auf der CeBIT 2008 noch recht wenige Plug-ins, so wuchs die Zahl mittlerweile auf einige Dutzend. So gibt es beispielsweise einige Spiele, ein Facebook-Interface, zwei Youtube-Oberflächen, den BitTorrent-basierten Videodienst Vuze (noch ohne Zugriff auf HD-Videos), Videoübersichtsseiten beispielsweise für Ehrensenf und einen Zugang zum Internetfernsehen Revision3.

Einen Nachteil hat das komfortable DivX Connected aber weiterhin: Die grafische Bedienoberfläche wird nicht vom Sigma-Chip im Player generiert, sondern muss von einem PC aus demselben Netzwerk als DivX-Stream angeliefert werden, ebenso wie die Multimediadaten. Alles was der Chip nicht direkt unterstützt, muss vom PC in Echtzeit transkodiert werden. Das hält die wenigen DivX-Connected-kompatiblen DivX-Player zwar günstig, weil sie keinen stärkeren Prozessor brauchen. Es erfordert aber einen leistungsfähigen Heimserver, der zusätzlichen Strom verbraucht. Darüber hinaus gibt es den "DivX Connected Server" weiterhin nur für Windows, nicht für MacOS X oder Linux.

DivX Connected - Plug-in für Facebook
DivX Connected - Plug-in für Facebook
Viele Geräte mit DivX Connected gibt es noch nicht - zu D-Links seit Ende 2007 in Europa erhältlichem Netzwerkplayer DSM-330 gesellt sich in diesem Jahr noch ein ebenfalls für hochauflösendes Video geeignetes Gerät ("Hauppauge Home Multimedia Box") von Hauppauge. Wer sich die DivX-Connected-Oberfläche am Windows-PC anschauen will, kann dies über den PC-Client tun, benötigt dazu aber ebenfalls die Serversoftware auf dem gleichen PC oder auf einem anderen im selben Netzwerk. Es können auch mehrere DivX-Connected-Geräte oder PC-Clients gleichzeitig auf den Server zugreifen.

Zum kommenden DivX 7 konnte DivX-Mitgründer Jerome Rota gegenüber Golem.de zwar nur wenig Neues sagen - bekräftigte aber, dass der DivX-6-Nachfolger mit H.264-Unterstützung noch in diesem Jahr veröffentlicht werde. Neben dem bisher effizientesten und damit schnellsten H.264-Decoder - der gemeinsam mit Mainconcept entwickelt wurde - und einem Encoder wartet DivX 7 auch mit einem neuen, Matroska-basierten Dateiformat und eigener Dateiendung auf. Wie diese lauten wird, konnte noch nicht gesagt werden.

Derzeit läuft noch die geschlossene Betatestphase von DivX 7, wobei der Encoder noch über die Kommandozeile gesteuert werden muss. Eine offene Beta sei wegen der H.264-Lizenzkosten nicht machbar, so Jota. Auf die Frage, ob denn die H.264-Lizenzgebühren auch dazu führen, dass die H.264-Unterstützung bei DivX 7 nur gegen Bezahlung freigeschaltet werden kann, war noch keine eindeutige Antwort zu bekommen. DivX Inc. überprüfe das, so die offizielle Aussage. Das passende H.264-Zertifikat ("DivX Plus") für kompatible DivX-Hardware will das Unternehmen im Laufe des Jahres 2009 erteilen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 8,99€
  3. 3,99€

sdfsdfs 04. Sep 2008

darf man hier nicht unzensiert "onlinetvrecorder" sagen? der ist doch völlig legal!

jackblack5 02. Sep 2008

schau mal bei vreel.net vorbei...

divxmonsta 02. Sep 2008

an sich hört es sich ja vielversprechend an, aber insgesamt kommt's doch etwas spät und...

Musiker 02. Sep 2008

DivX wird nicht von Apple entwickelt und ist schon allein deswegen in meinen Augen...

prememe 02. Sep 2008

das geht nicht


Folgen Sie uns
       


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /