Abo
  • Services:
Anzeige

Zollaktionen auf der IFA waren laut MSI teils unbegründet

Vorwürfe von Sisvel sollen sich als haltlos erwiesen haben

Wie bereits berichtet, kam es durch die italienische "Patent Management Company" Sisvel auf der IFA in Berlin zu Durchsuchungen von Messeständen und der Beschlagnahme von Ausstellungsgegenständen in großem Stil. Zumindest im Fall von MSI, die davon auch betroffen waren, sollen sich die Maßnahmen im Nachhinein als unbegründet herausgestellt haben.

Das italienische Unternehmen Sisvel macht seit Jahren auf allen großen Messen der IT und Unterhaltungselektronik von sich reden. Die Firma vermarktet die Patente anderer Unternehmen in deren Auftrag, dazu gehören auch Teile des MP3-Standards, wie einer früheren Meldung über die Arbeitsweise von Sisvel zu entnehmen ist.

Anzeige

Auf der IFA 2008 kam es nun zur bisher größten Aktion von Sisvel, das laut Angaben des deutschen Zolls 69 Durchsuchungsbeschlüsse erwirkt hatte. Über 200 Beamte sollen dabei im Einsatz gewesen sein. Wie MSI nun bestätigte, wurden auch Notebooks dieses Unternehmens kontrolliert und teilweise in Verwahrung genommen. Der Vorwurf von Sisvel: Auf den Geräten soll Abspielsoftware für digitale Medien installiert gewesen sein, für die nicht alle nötigen Lizenzgebühren bezahlt worden seien.

Laut MSI habe sich das in Gesprächen mit Sisvel "vollumfänglich als falsch herausgestellt". Auf keinem der beschlagnahmten Geräte von MSI sei ein Lizenzverstoß festgestellt worden. Die deutsche Niederlassung des taiwanischen Unternehmens sieht "in dieser vorschnellen Vorgehensweise von Sisvel einen unverhältnismäßigen Akt der Aggression" gegen sich und behält sich rechtliche Schritt gegen Sisvel vor.

Zu den Motiven von Sisvel meint MSI: "Es liegt die Vermutung nahe, dass Sisvel nicht den Schutz geistigen Eigentums beabsichtigte, sondern Medienaufmerksamkeit auf Kosten anderer Firmen erhaschen wollte."

Immerhin bringt der Eklat nun etwas Licht in die Strategie von Sisvel. Ging es bei früheren Aktionen noch vor allem um tragbare MP3-Player, so hat das Unternehmen nun offenbar seine Untersuchungen auch auf Software ausgedehnt, die von PC-Herstellern vorinstalliert wird. Laut Angaben von Sisvel vermarktet das Unternehmen inzwischen auch das Lizenzprogramm für DVB-T für die MPEG LA.


eye home zur Startseite
AW 04. Sep 2008

Immer drei mal mehr wie du.

Der braune Lurch 02. Sep 2008

Golem ist Krieg.

Musiker 02. Sep 2008

können die in meinen Augen machen, was sie wollen. Nicht von Apple -> nicht cool.

mp3 =) 02. Sep 2008

das heisst eher man braucht ne lizenz von sisvel, eine von thomson, eine von frauenhofer...

robinx 02. Sep 2008

Schaun wir mal schaden dürfte MSI definitiv haben, vom aufwand den stand wieder neu zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Weitmann & Konrad GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Göttingen
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

  2. Alternativer PDF-Reader

    ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

  3. Elektro-Cabriolet

    Vision Mercedes-Maybach 6 mit 500 km Reichweite

  4. Eufy Genie

    Ankers Echo-Dot-Konkurrenz kostet 50 Euro

  5. Kaby Lake Refresh

    Intel bringt 15-Watt-Quadcores für Ultrabooks

  6. Indiegames

    Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse

  7. Microsoft

    Hungrige Dinos, schicke Konsolen und die Sache mit Age 4

  8. Hollywoodstudios

    Apple will Kinofilme kurz nach der Premiere streamen

  9. I.D. Buzz

    VW baut den Elektro-Bulli

  10. Animationstechnologie

    Remedy Games verwendet Motion Matching in P7



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: "Kriminelle Kampagnen werden immer raffinierter."

    M.Kessel | 10:28

  2. Re: Piraten

    Oktavian | 10:28

  3. Re: Abwärtskompatibelität Xbox One Spiele

    Huetti | 10:27

  4. THIS Echo is not what you've expected!!!

    Bouncy | 10:26

  5. Re: Wieso immer Luxus-/Sportwagen?

    SchmuseTigger | 10:25


  1. 10:06

  2. 09:47

  3. 09:26

  4. 09:06

  5. 09:00

  6. 08:48

  7. 08:19

  8. 07:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel