Abo
  • Services:

Zentraler Onlineshop für Windows-Mobile-Software geplant

Microsoft sucht zwei Product Manager für SkyMarket

Für Windows Mobile 7 plant Microsoft offenbar einen zentralen Marktplatz, über den Software für entsprechende Smartphones und PDAs verkauft werden kann. Jedenfalls sucht der Konzern über eine Stellenausschreibung zwei Product Manager für den Aufbau und Betrieb eines solchen Marktplatzes, der den Titel SkyMarket trägt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Marktplatz für Windows-Mobile-Software soll mit der Verfügbarkeit von Windows Mobile 7 starten, so dass der Softwareshop wohl erst 2009 eröffnet wird. Ob SkyMarket dabei nur ein Arbeitstitel ist oder ob der Dienst am Ende so heißen wird, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg (Home-Office möglich)

Softwareentwickler sollen darüber zentral ihre Produkte verkaufen können, zitiert istartedsomething.com aus den Stellenausschreibungen, die nicht mehr online zu finden sind. Das Konzept ähnelt dem App Store von Apple für das iPhone und den iPod touch. Auch Google plant für seine Android-Geräte etwas Vergleichbares. Allerdings ist das Konzept von Android Market offen, während Apple strenge Regeln aufstellt, damit Entwickler ihre Produkte über den App Store anbieten können. Dies hat bereits Kritik provoziert, denn außerhalb des App Store ist es nicht gestattet, Software anzubieten.

Wie Microsoft den SkyMarket aufziehen wird, ist noch unklar. Bislang ist es so, dass Windows-Mobile-Software bei zahlreichen Anbietern zu beziehen ist. Außerdem können Entwickler ihre Produkte über die eigene Homepage vermarkten. Durch einen zentralen Marktplatz könnte es für Anwender einfacher werden, an bestimmte Softwareprodukte zu gelangen. Und Entwickler hätten den Vorzug, dass ihre Produkte leichter gefunden werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. 4,99€

el3ktro 03. Sep 2008

Eins mal Vorweg: Dieses ganze "eiFön" und Co. ist nicht witzig, sonder n einfach nur...

becher 03. Sep 2008

Deine Frage war ob es ein kostenloses SDK gibt ;) Aber du hast recht, aus irgendeinem...

Blar 02. Sep 2008

Wie ich auf istartedsomething.com lese, heisst das Produkt "Skymarket" und nicht wie im...

Andreas Heitmann 02. Sep 2008

Ach es geht da mir nicht darum, wer cooler ist. Herrje, das ist mir sch... egal. Aber...

razorfang 02. Sep 2008

mit der annahme wäre ich vorsichtig. der 'wirkliche' d.h. mir bekannte erste einsatz...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

    •  /