Abo
  • Services:

Nächste Debian-Version heißt "Squeeze"

Unstable komplett auf Deutsch verfügbar

Die Entwickler der Linux-Distribution Debian haben den Codenamen für die nächste Version bekanntgegeben. Derzeit wird noch Debian "Lenny" ausführlich getestet, um noch im September 2008 veröffentlicht zu werden. Der Unstable-Zweig der Distribution ist nun komplett auf Deutsch verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Debian-Projekt benennt seine Versionen traditionell zusätzlich zur Versionsnummer nach Figuren aus den Toy-Story-Filmen. So wird Debian 5.0 Lenny heißen. Für den Nachfolger gibt es noch keine Versionsnummer, doch die Entwickler gaben nun bekannt, dass sie sich für den Namen Squeeze entschieden haben. In den Filmen sind dies kleine grüne Außerirdische mit drei Augen.

Stellenmarkt
  1. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt
  2. Schaeffler AG, Herzogenaurach

Doch zunächst steht die Veröffentlichung von Debian 5.0 an, das noch im September 2008 erscheinen soll. Um größere Probleme zu vermeiden, dürfen daher in dem entsprechenden Entwicklungszweig nun nur noch kritische Fehler und beispielsweise Übersetzungen geändert werden. Die für die Veröffentlichung kritischen Fehler spielen noch eine Rolle. Das Release-Team geht aber davon aus, dass diese noch rechtzeitig behoben werden können.

Im Unstable-Zweig der Linux-Distribution sind zudem nun alle mit Po-Debconf verwalteten Übersetzungen auch auf Deutsch verfügbar. Dies ist das erste Mal, dass die entsprechenden Lokalisierungen alle auch in einer deutschen Version vorliegen. Nach und nach sollen diese nun auch in den Testing-Zweig gelangen, aus dem die stabile Version hervorgeht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Nussi 01. Jul 2009

Die Namen sind toll. :3 Das ist viel besser als die sterile kühl geschäftsbehauchte...

fsgd 02. Sep 2008

Engstirnige Dummschwätzer Trolle. Für nix offen, aber rumpöbeln wollen

Fragender 02. Sep 2008

Warum wollte sie von dir Zedrückt werden?

js (Golem.de) 02. Sep 2008

In der Tat, der Fehler ist behoben. Danke für den Hinweis. Gruß J. Stiebert Golem.de

sqI 02. Sep 2008

"He Lenny, die Squeezebox spinnt schon wieder" scnr


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /