Nächste Debian-Version heißt "Squeeze"

Unstable komplett auf Deutsch verfügbar

Die Entwickler der Linux-Distribution Debian haben den Codenamen für die nächste Version bekanntgegeben. Derzeit wird noch Debian "Lenny" ausführlich getestet, um noch im September 2008 veröffentlicht zu werden. Der Unstable-Zweig der Distribution ist nun komplett auf Deutsch verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Debian-Projekt benennt seine Versionen traditionell zusätzlich zur Versionsnummer nach Figuren aus den Toy-Story-Filmen. So wird Debian 5.0 Lenny heißen. Für den Nachfolger gibt es noch keine Versionsnummer, doch die Entwickler gaben nun bekannt, dass sie sich für den Namen Squeeze entschieden haben. In den Filmen sind dies kleine grüne Außerirdische mit drei Augen.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Technical IT Support (m/w/d)
    Hays AG, München
  2. IT Service Delivery Manager (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
Detailsuche

Doch zunächst steht die Veröffentlichung von Debian 5.0 an, das noch im September 2008 erscheinen soll. Um größere Probleme zu vermeiden, dürfen daher in dem entsprechenden Entwicklungszweig nun nur noch kritische Fehler und beispielsweise Übersetzungen geändert werden. Die für die Veröffentlichung kritischen Fehler spielen noch eine Rolle. Das Release-Team geht aber davon aus, dass diese noch rechtzeitig behoben werden können.

Im Unstable-Zweig der Linux-Distribution sind zudem nun alle mit Po-Debconf verwalteten Übersetzungen auch auf Deutsch verfügbar. Dies ist das erste Mal, dass die entsprechenden Lokalisierungen alle auch in einer deutschen Version vorliegen. Nach und nach sollen diese nun auch in den Testing-Zweig gelangen, aus dem die stabile Version hervorgeht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nussi 01. Jul 2009

Die Namen sind toll. :3 Das ist viel besser als die sterile kühl geschäftsbehauchte...

fsgd 02. Sep 2008

Engstirnige Dummschwätzer Trolle. Für nix offen, aber rumpöbeln wollen

Fragender 02. Sep 2008

Warum wollte sie von dir Zedrückt werden?

js (Golem.de) 02. Sep 2008

In der Tat, der Fehler ist behoben. Danke für den Hinweis. Gruß J. Stiebert Golem.de

sqI 02. Sep 2008

"He Lenny, die Squeezebox spinnt schon wieder" scnr



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /