Abo
  • Services:

Nächste Debian-Version heißt "Squeeze"

Unstable komplett auf Deutsch verfügbar

Die Entwickler der Linux-Distribution Debian haben den Codenamen für die nächste Version bekanntgegeben. Derzeit wird noch Debian "Lenny" ausführlich getestet, um noch im September 2008 veröffentlicht zu werden. Der Unstable-Zweig der Distribution ist nun komplett auf Deutsch verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Debian-Projekt benennt seine Versionen traditionell zusätzlich zur Versionsnummer nach Figuren aus den Toy-Story-Filmen. So wird Debian 5.0 Lenny heißen. Für den Nachfolger gibt es noch keine Versionsnummer, doch die Entwickler gaben nun bekannt, dass sie sich für den Namen Squeeze entschieden haben. In den Filmen sind dies kleine grüne Außerirdische mit drei Augen.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim

Doch zunächst steht die Veröffentlichung von Debian 5.0 an, das noch im September 2008 erscheinen soll. Um größere Probleme zu vermeiden, dürfen daher in dem entsprechenden Entwicklungszweig nun nur noch kritische Fehler und beispielsweise Übersetzungen geändert werden. Die für die Veröffentlichung kritischen Fehler spielen noch eine Rolle. Das Release-Team geht aber davon aus, dass diese noch rechtzeitig behoben werden können.

Im Unstable-Zweig der Linux-Distribution sind zudem nun alle mit Po-Debconf verwalteten Übersetzungen auch auf Deutsch verfügbar. Dies ist das erste Mal, dass die entsprechenden Lokalisierungen alle auch in einer deutschen Version vorliegen. Nach und nach sollen diese nun auch in den Testing-Zweig gelangen, aus dem die stabile Version hervorgeht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Nussi 01. Jul 2009

Die Namen sind toll. :3 Das ist viel besser als die sterile kühl geschäftsbehauchte...

fsgd 02. Sep 2008

Engstirnige Dummschwätzer Trolle. Für nix offen, aber rumpöbeln wollen

Fragender 02. Sep 2008

Warum wollte sie von dir Zedrückt werden?

js (Golem.de) 02. Sep 2008

In der Tat, der Fehler ist behoben. Danke für den Hinweis. Gruß J. Stiebert Golem.de

sqI 02. Sep 2008

"He Lenny, die Squeezebox spinnt schon wieder" scnr


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /