Abo
  • Services:

Philips stellt WLAN-Bilderrahmen vor

8 Zoll großes Gerät mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln

Philips hat auf der IFA 2008 einen digitalen Bilderrahmen mit WLAN-Anschluss vorgestellt. Damit lassen sich beispielsweise per RSS-Feed neue Bilder aus dem Netz oder aus dem lokalen Netzwerk herunterladen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das "Philips Wireless Digital PhotoFrame 8FF3WMI" ist 8 Zoll groß und erreicht eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln. Die eingebaute Diashowsoftware kann das EXIF-Ausrichtungsmerkmal auslesen und stellt das Bild seitenrichtig dar. Collagen aus mehreren Bildern sollen ebenfalls möglich sein. Das Display kann auf die Umgebungshelligkeit mit Helligkeitsanpassungen reagieren.

Philips Wireless Digital PhotoFrame 8FF3WMI
Philips Wireless Digital PhotoFrame 8FF3WMI
Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. d.velop AG, Gescher, Bocholt, Münster, Sulzbach

Die Helligkeit gibt Philips mit 250 Candela pro Quadratmeter an und das Kontrastverhältnis mit 300:1. Der eingebaute Speicher ist 512 MByte groß und kann über das integrierte Speicherkartenlaufwerk ausgebaut werden. Neben CompactFlash können SD(HC)-, MMC- und xD-Karten sowie Memorysticks ausgelesen werden. Per USB kann das Display direkt an den PC angeschlossen werden.

Das WLAN-Modul (802.11 b/g) kann per Wi-Fi Protected Setup (WPS) mit dem Netzwerk per Knopfdruck verbunden werden. Dazu muss allerdings der Router ebenfalls WPS unterstützen. Alternativ kann natürlich der Zugang auch manuell eingerichtet werden.

Die Funktion SmartPower Pro soll beim Energiesparen helfen. Ein Timer im Rahmen kann das Display an- und ausschalten. Alternativ kann das Umgebungslicht als Schalter dienen: Wird also zum Beispiel das Licht im Raum ausgeschaltet, deaktiviert sich auch der PhotoFrame.

Eine Foto-Management-Software, mit der Alben und Fotos angesehen und verwaltet werden können, liegt für Windows XP, Vista sowie MacOS X bei.

Das Philips Wireless Digital PhotoFrame 8FF3WMI soll ab Oktober 2008 für rund 250 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

ztor 02. Sep 2008

Geht mir genauso, genau auf so einen hab ich gewartet...

tft-fetisch 02. Sep 2008

Naja ich find das Ding irgendwie niedlich hat doch was...man nimmt seine Fotos die man...

megaimmi2005 02. Sep 2008

... und ich tacker mir keinen eee-pc an die wand, weil..?????? kostet doch aktuell in der...

iIT 02. Sep 2008

Ganz gut erkannt Junge, mit dem iPhone wär das nicht passiert. Das iPhone ist alleine...

mb 02. Sep 2008

In Zeiten von Stromsparen halte ich es doch für mehr als widersinnig einen solchen...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /