ZDF: "Junge Leute gehen uns durch das Internet verloren"

Sendeanstalt hofft, durch Social Platforms zu überleben

ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender hat auf der Funkausstellung eingeräumt, dass die Jugend durch das Internet den klassischen Medien verloren geht. Er tröstete sich aber mit der gestiegenen Lebenserwartung seiner Zielgruppe. "Mein Vater wird jetzt 101. Solange sehen die Leute fern."

Artikel veröffentlicht am ,

"Die jungen Leute gehen den klassischen Medien verloren", so Nikolaus Brender während der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Der ZDF-Chefredakteur sprach während des Kongresses Medienwoche@IFA über "Strategische Allianzen für das Web 2.0" und hatte zugleich die eigene, überalterte Zielgruppe weiter im Blick. "Sehen sie mal, wie alt die Leute heute werden. Mein Vater wird jetzt 101. Solange sehen die Leute heute fern."

Stellenmarkt
  1. Assistenz IT-Leitung (m/w/d)
    NOWEDA eG Apothekergenossenschaft, Essen
  2. Field Support Engineer L3 (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, München, Teltow
Detailsuche

In der ersten Jahreshälfte 2007 lag das Durchschnittsalter der ZDF-Zuschauer bei 61 Jahren. Brender hofft, über Newsformate wie "100 Sekunden" junge Leute für das ZDF zurückzugewinnen. "Im Internet sind unsere Nutzer 10 bis 20 Jahre jünger", rechnet er vor. "100 Sekunden" bringt der öffentlich-rechtliche Sender in die eigene ZDF-Mediathek und über eine Kooperation mit der Wochenzeitung Zeit, die den Content auf ihrer Plattform einbindet, verstärkt in Umlauf. "Wir liefern denen unsere Inhalte zu Marktpreisen", führt er aus, gibt aber auch zu, dabei nichts zu verdienen. Doch auch die Nutzer der Zeit sind keine wirklich junge Zielgruppe, muss Brender einräumen.

Das Fernsehen werde, so der ZDF-Mann, auch in den nächsten Jahren "nicht absterben, sondern auf allen möglichen Plattformen zu finden sein." Mit der eigenen Webplattform schaffe das ZDF das nicht, und der Aufbau eigener sozialer Netze sei verwehrt. Daher müsse man Kooperation mit anderen Plattformen suchen. Namen konnte Brender, der immerhin eine der größten Sendeanstalten in Europa vertritt, jedoch nicht nennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


harrypiel 06. Nov 2008

Harry`s Nachricht: ich gehe lieber mit auf Verbrecherjagd; deswegen klinke ich mich...

Peter3433 04. Sep 2008

Ach die liefen um 20.15 uhr. Oder sonst in irgend einer sinnvollen form. Bei den ör wird...

KeinProblem 02. Sep 2008

Einschaltquoten - wozu? Wenn es die Werbung nicht mehr bringt wird einfach etwas...

muhkuh741 02. Sep 2008

Ich sehe da viel mehr einen kausalen Zusammenhang mit den systematischen, miserabel bis...

welle123 02. Sep 2008

Und das einzige, was uns doch Interesse an den Einschaltquoten entwickeln lässt, sind die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /