Abo
  • Services:

Xbox 360 Arcade jetzt günstigste Spielkonsole in Japan

Preis der Xbox 360 sinkt in Japan auf umgerechnet 126 Euro

Microsoft geht in Japan in die Offensive: Nachdem das Unternehmen Mitte August 2008 das fast Unmögliche geschafft und in einer Woche mehr Einheiten seiner Xbox 360 verkauft hat als Sony von der Playstation 3, unterbietet der Konzern künftig preislich alle Konkurrenten. Das einfachste Modell der weißgrünen Konsole kostet künftig rund 30 Prozent weniger - und ist damit sogar günstiger als die Nintendo Wii.

Artikel veröffentlicht am ,

Xbox 360 von Microsoft
Xbox 360 von Microsoft
Für Sony Computer Entertainment Japan (SCEJ) dürfte es ein weiterer Schock gewesen sein: Normalerweise gilt die Xbox 360 in Japan als Ladenhüter - aber in der Woche des 10. August 2008 hat Microsoft rund 25.000 Exemplare seiner Konsole verkauft, während SCEJ nur rund 10.000 Stück der PS3 absetzen konnte. Grund war die Veröffentlichung von Tales of Vesperia, das Namco-Bandai exklusiv für Xbox 360 veröffentlichte.

Stellenmarkt
  1. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. MicroNova AG, München, Vierkirchen

Nun kündigt Microsoft an, im hart umkämpften japanischen Markt den Preis für seine Konsole deutlich zu senken. Künftig kostet die einfachste Version der Xbox 360, das Modell "Arcade" ohne eingebaute Festplatte, rund 19.800 Yen (126 Euro); der Preis der besser ausgestatteten Version soll ebenfalls gesenkt werden. Damit unterbietet Microsoft die Preise der Konkurrenz deutlich. Nintendo bietet die Wii momentan für 25.000 Yen (159 Euro) an, SCEJ vertreibt die günstigste Playstation 3 offiziell für 33.980 Yen (215 Euro).

Eine ähnliche Preissenkung für die Playstation 3 ist derzeit unwahrscheinlich. Erst Ende August 2008 hatte Sony-Chef Howard Stringer in einem Interview mit der deutschen Zeitung Welt auf die Frage nach einer vorweihnachtlichen Preissenkung für die PS3 "Ich glaube nicht" geantwortet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. 164,90€ + Versand

Hulahup1 02. Sep 2008

Vielen Dank MS ! Schön zu wissen, daß die Shit-box zum Gammelpreis in Japan angeboten...

Der braune Lurch 02. Sep 2008

Apropos Festplatten: IMHO nimmt MS da auch Mondpreise für.

-Boesmeier- 02. Sep 2008

Sehe ich auch so. Wer sich die Szene über Jahre im Auge behält, kann immer...

Oggy_ 02. Sep 2008

...welches Wissen *Gelächter* Bitte Meister Hotohori, lasset uns an Eurer Weisheit und...

robinx 01. Sep 2008

Ich könnte schwören es kam garnicht erst zum prozess, soweit ich weiß ist apple...


Folgen Sie uns
       


Smarte Soundbars - Test

Wir haben die beiden ersten smarten Soundbars getestet. Die eine ist von Sonos, die andere von Polk. Sowohl die Beam von Sonos als auch die Command Bar von Polk dienen dazu, den Klang des Fernsehers zu verbessern. Aber sie können auch als normale Lautsprecher verwendet und dank Alexa auch mit der Stimme bedient werden. Zudem lässt sich auf Zuruf ein Fire-TV-Gerät verbinden und mit der Stimme steuern. Allerdings reagieren beide Soundbars dabei zu träge.

Smarte Soundbars - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

    •  /