Abo
  • Services:

Xbox 360 Arcade jetzt günstigste Spielkonsole in Japan

Preis der Xbox 360 sinkt in Japan auf umgerechnet 126 Euro

Microsoft geht in Japan in die Offensive: Nachdem das Unternehmen Mitte August 2008 das fast Unmögliche geschafft und in einer Woche mehr Einheiten seiner Xbox 360 verkauft hat als Sony von der Playstation 3, unterbietet der Konzern künftig preislich alle Konkurrenten. Das einfachste Modell der weißgrünen Konsole kostet künftig rund 30 Prozent weniger - und ist damit sogar günstiger als die Nintendo Wii.

Artikel veröffentlicht am ,

Xbox 360 von Microsoft
Xbox 360 von Microsoft
Für Sony Computer Entertainment Japan (SCEJ) dürfte es ein weiterer Schock gewesen sein: Normalerweise gilt die Xbox 360 in Japan als Ladenhüter - aber in der Woche des 10. August 2008 hat Microsoft rund 25.000 Exemplare seiner Konsole verkauft, während SCEJ nur rund 10.000 Stück der PS3 absetzen konnte. Grund war die Veröffentlichung von Tales of Vesperia, das Namco-Bandai exklusiv für Xbox 360 veröffentlichte.

Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Nun kündigt Microsoft an, im hart umkämpften japanischen Markt den Preis für seine Konsole deutlich zu senken. Künftig kostet die einfachste Version der Xbox 360, das Modell "Arcade" ohne eingebaute Festplatte, rund 19.800 Yen (126 Euro); der Preis der besser ausgestatteten Version soll ebenfalls gesenkt werden. Damit unterbietet Microsoft die Preise der Konkurrenz deutlich. Nintendo bietet die Wii momentan für 25.000 Yen (159 Euro) an, SCEJ vertreibt die günstigste Playstation 3 offiziell für 33.980 Yen (215 Euro).

Eine ähnliche Preissenkung für die Playstation 3 ist derzeit unwahrscheinlich. Erst Ende August 2008 hatte Sony-Chef Howard Stringer in einem Interview mit der deutschen Zeitung Welt auf die Frage nach einer vorweihnachtlichen Preissenkung für die PS3 "Ich glaube nicht" geantwortet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Hulahup1 02. Sep 2008

Vielen Dank MS ! Schön zu wissen, daß die Shit-box zum Gammelpreis in Japan angeboten...

Der braune Lurch 02. Sep 2008

Apropos Festplatten: IMHO nimmt MS da auch Mondpreise für.

-Boesmeier- 02. Sep 2008

Sehe ich auch so. Wer sich die Szene über Jahre im Auge behält, kann immer...

Oggy_ 02. Sep 2008

...welches Wissen *Gelächter* Bitte Meister Hotohori, lasset uns an Eurer Weisheit und...

robinx 01. Sep 2008

Ich könnte schwören es kam garnicht erst zum prozess, soweit ich weiß ist apple...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


      •  /