Abo
  • Services:

Hans Reiser muss mindestens 15 Jahre ins Gefängnis

Linux-Programmierer verurteilt

Der wegen Mordes an seiner Frau schuldig gesprochene ReiserFS-Programmierer Hans Reiser muss für mindestens 15 Jahre in Haft. Er hofft, im Gefängnis weiter als Programmierer arbeiten zu können.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Für mindestens 15 Jahre muss Hans Reiser in Haft, entschied das Gericht am vergangenen Freitag in Oakland, Kalifornien. Davon berichtet das US-Magazin Wired. Reiser entschuldigte sich laut Wired bei seinen Kindern und den Eltern seiner ermordeten Frau. Seine Firma sowie das von ihm entwickelte Dateisystem ReiserFs wolle er zugunsten seiner Kinder in einen Treuhänderfond überführen. Außerdem hoffe er, im Gefängnis Geld für das spätere Leben seiner Kinder verdienen zu können - dies setze aber voraus, dass er einen Computer mit Internetanschluss bekomme, so Reiser.

Stellenmarkt
  1. BERA GmbH, Heilbronn
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt

Hans Reiser wurde im Oktober 2006 festgenommen, nachdem seine Frau Nina seit dem 3. September 2006 als vermisst gegolten hatte. Sie hatte zuvor die beiden gemeinsamen Kinder des Paares zu ihrem Mann gebracht. Die beiden lebten seit 2004 getrennt, die Scheidung lief. Der Prozess dauerte fast ein Jahr. Hans Reiser behauptete immer wieder, seine Frau habe sich in ihre Heimat Russland abgesetzt.

Nachdem er wegen "first degree murder" verurteilt wurde und ihm damit eine Mindeststrafe von 25 Jahren drohte, führte Reiser die Behörden zur Leiche seiner Frau. Daraufhin wurde er nun wegen "second degree murder" verurteilt.

Reiser ist vor allem für die von ihm maßgeblich entwickelten Linux-Dateisysteme ReiserFS und Reiser 4 bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

hab_ich 04. Sep 2008

Es gibt in vielen Bereichen unseres Lebens wo Marken, Firmen, Maßeinheiten oder gar...

Lady Oscar 03. Sep 2008

SCNR

herRrscher 02. Sep 2008

Das ist das Gute. Schrott zu einem großen Ganzen zusammengepuzzelt! Das ist Linux.

Marekuana 01. Sep 2008

Also der Artikel auf wired.com der schon erwähnt wurde ist sehr ausführlich und äusserst...

jojojij2 01. Sep 2008

und raus kommt nan da genauso oft ^^


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /