Abo
  • IT-Karriere:

Bildmobil: Preis für Gesprächsminute sinkt auf 9 Cent

Bildmobil-Portal um neue Inhalte erweitert

Ab dem 1. September 2008 kostet die Telefonminute von Bildmobil nur noch 9 Cent statt bisher 10 Cent in alle Netze. Alle übrigen Preise bleiben bestehen, so dass Kurzmitteilungen weiterhin vergleichsweise teuer sind und auch die mobile Webnutzung recht happig im Preis ist. Ferner bringt das kostenlos nutzbare Bildmobil-Portal neue Inhalte.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Preissenkung von Bildmobil soll ab sofort auch für Bestandskunden gelten, teilte das Unternehmen auf Nachfrage mit. Wie gehabt wird jede angefangene Telefonminute voll abgerechnet. Unverändert ist auch die Mailboxabfrage kostenlos. Der Versand einer SMS mit 160 Zeichen kostet 14 Cent in deutsche Mobilfunknetze und 19 Cent in das deutsche Festnetz. Für den Versand einer MMS fallen 39 Cent pro Nachricht an. Bildmobil nutzt das Vodafone-Netz über ein Joint Venture der Bertelsmann-Tochter Arvato. Als weitere Neuerung kann Vodafones Bildersuchdienst otello auch von Bildmobil-Nutzern kostenlos verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Im Tarif ist der kostenlose Zugriff auf das Bildmobil-Portal enthalten, das unter anderem um den Zugriff auf die Inhalte von Autobild.de ergänzt wurde. In den vergangenen Monaten wurde das Portal darüber hinaus um neue Inhalte ergänzt. So gibt es nun Kinoempfehlungen sowie kostenlos verfügbare Filmtrailer und der Nachrichtenbereich hat ein Ressort "Politik und Wirtschaft" erhalten. Im September 2008 soll ein Staumelder darüber verfügbar sein.

Jenseits des Bildmobil-Portals ist nur der mobile Internetbesuch von Webseiten möglich. Die Abfrage von E-Mails oder die Nutzung von Instant Messaging wird nicht unterstützt. Pro MByte kostet der mobile Webbesuch happige 35 Cent, hier sind andere Prepaid-Discounter deutlich preiswerter.

Durch die Preissenkung der Telefonminute wird Bildmobil zwar günstiger, bleibt aber vor allem bei den SMS-Preisen deutlich teurer als andere Prepaid-Discount-Anbieter. So kostet eine Telefonminute und SMS bei Simyo und Blau.de nur 9 Cent und Maxxim verlangt sogar nur 8 Cent pro Gesprächsminute und SMS.

Unverändert blieb der Preis für das Starterset von Bildmobil, das es für 9,95 Euro gibt und ein Startguthaben von 5 Euro enthält. Über den Dienst ist auch die Mitnahme einer bestehenden Rufnummer möglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. (-12%) 52,99€

telcoscout 02. Sep 2008

Letztendlich ist es wie immer von Deinem Nutzungsverhalten und der Verfügbarkeit...

Berthold 02. Sep 2008

Also ich bin ehrlich gesagt noch nie in diese Situation gekommen. Wusste vor meinem...

Romuald Klump 02. Sep 2008

Genau.. das wollen irgendwie alle vergessen :( Ich hab null Netzabdeckung mit O2 und E...

Spaidaman 02. Sep 2008

Genau!!! klappt bei mir auch einwandfrei... ist auch eine offiziell erlaubte...

Axel Schweisser 01. Sep 2008

Kann man sowas eigentlich beim Presserat oder sowas melden lassen? Wenn die BILD für...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /