Abo
  • Services:
Anzeige

Bildmobil: Preis für Gesprächsminute sinkt auf 9 Cent

Bildmobil-Portal um neue Inhalte erweitert

Ab dem 1. September 2008 kostet die Telefonminute von Bildmobil nur noch 9 Cent statt bisher 10 Cent in alle Netze. Alle übrigen Preise bleiben bestehen, so dass Kurzmitteilungen weiterhin vergleichsweise teuer sind und auch die mobile Webnutzung recht happig im Preis ist. Ferner bringt das kostenlos nutzbare Bildmobil-Portal neue Inhalte.

Die Preissenkung von Bildmobil soll ab sofort auch für Bestandskunden gelten, teilte das Unternehmen auf Nachfrage mit. Wie gehabt wird jede angefangene Telefonminute voll abgerechnet. Unverändert ist auch die Mailboxabfrage kostenlos. Der Versand einer SMS mit 160 Zeichen kostet 14 Cent in deutsche Mobilfunknetze und 19 Cent in das deutsche Festnetz. Für den Versand einer MMS fallen 39 Cent pro Nachricht an. Bildmobil nutzt das Vodafone-Netz über ein Joint Venture der Bertelsmann-Tochter Arvato. Als weitere Neuerung kann Vodafones Bildersuchdienst otello auch von Bildmobil-Nutzern kostenlos verwendet werden.

Anzeige

Im Tarif ist der kostenlose Zugriff auf das Bildmobil-Portal enthalten, das unter anderem um den Zugriff auf die Inhalte von Autobild.de ergänzt wurde. In den vergangenen Monaten wurde das Portal darüber hinaus um neue Inhalte ergänzt. So gibt es nun Kinoempfehlungen sowie kostenlos verfügbare Filmtrailer und der Nachrichtenbereich hat ein Ressort "Politik und Wirtschaft" erhalten. Im September 2008 soll ein Staumelder darüber verfügbar sein.

Jenseits des Bildmobil-Portals ist nur der mobile Internetbesuch von Webseiten möglich. Die Abfrage von E-Mails oder die Nutzung von Instant Messaging wird nicht unterstützt. Pro MByte kostet der mobile Webbesuch happige 35 Cent, hier sind andere Prepaid-Discounter deutlich preiswerter.

Durch die Preissenkung der Telefonminute wird Bildmobil zwar günstiger, bleibt aber vor allem bei den SMS-Preisen deutlich teurer als andere Prepaid-Discount-Anbieter. So kostet eine Telefonminute und SMS bei Simyo und Blau.de nur 9 Cent und Maxxim verlangt sogar nur 8 Cent pro Gesprächsminute und SMS.

Unverändert blieb der Preis für das Starterset von Bildmobil, das es für 9,95 Euro gibt und ein Startguthaben von 5 Euro enthält. Über den Dienst ist auch die Mitnahme einer bestehenden Rufnummer möglich.


eye home zur Startseite
telcoscout 02. Sep 2008

Letztendlich ist es wie immer von Deinem Nutzungsverhalten und der Verfügbarkeit...

Berthold 02. Sep 2008

Also ich bin ehrlich gesagt noch nie in diese Situation gekommen. Wusste vor meinem...

Romuald Klump 02. Sep 2008

Genau.. das wollen irgendwie alle vergessen :( Ich hab null Netzabdeckung mit O2 und E...

Spaidaman 02. Sep 2008

Genau!!! klappt bei mir auch einwandfrei... ist auch eine offiziell erlaubte...

Axel Schweisser 01. Sep 2008

Kann man sowas eigentlich beim Presserat oder sowas melden lassen? Wenn die BILD für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESCRYPT GmbH, Bochum
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. über Hays AG, München
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 206,39€)
  3. 189€

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln
  2. Apple Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
  3. Partnerprogramm Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    IchBIN | 00:16

  2. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    stiGGG | 00:14

  3. Re: ist ja ein Lacher gegen die illegalen IPTV...

    divStar | 00:03

  4. Re: Wertschöpfung ??

    wire-less | 19.01. 23:55

  5. Re: Akkukiller

    TC | 19.01. 23:52


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel