• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Version von Buffalos Multimedia-NAS Linkstation Live

Media- und Printserver mit BitTorrent-Client

Buffalo hat die zweite Generation seines multimedialen Storage-Systems Linkstation Live vorgestellt. Neben einem neuen Design gibt es auch einige neue Funktionen, darunter via Webinterface konfigurierbare Stromsparfunktionen und einen vorinstallierten BitTorrent-Client.

Artikel veröffentlicht am ,

Buffalo Linkstation Live
Buffalo Linkstation Live
Buffalos "Consumer-NAS" ist in der zweiten Generation mit 500 GByte oder 1 TByte Speicherkapazität zu haben, wobei Buffalo auf ein neues Gehäusedesign setzt. Zudem sorgt eine aktualisierte Firmware dafür, dass der Webzugriff auch per iPhone gut funktioniert. Auch einen BitTorrent-Client bringt die neue Firmware mit. Damit lassen sich Dateien per BitTorrent direkt auf die Linkstation-Live herunterladen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Neue Stromsparfunktionen sollen dafür sorgen, dass die NAS-Box nicht im Dauerbetrieb läuft und Strom verbraucht. Dazu gibt es eine per Browser steuerbare Timerfunktion, die die Linkstation zu bestimmten Zeiten herunterfährt oder aufweckt. Wird auf den PCs im Netzwerk zudem die Software NAS-Navigator installiert, wird die Linkstation beim Booten des ersten Rechners geweckt und fährt beim Ausschalten des letzten Rechners wieder herunter.

Die Linkstation Live stellt die Daten via Gigabit-Ethernet im Netzwerk bereit und kann auch als DLNA-zertifizierter Medienserver oder Printserver genutzt werden. Sie bietet eine Direct-Copy-Funktion, unterstützt iTunes, lässt sich per USB 2.0 erweitern und legt im Hintergrund Backups an.

Die neue Generation der Linkstation Live soll ab September 2008 zu haben sein, das Modell mit 500 GByte für 169,99 Euro, die Version mit 1 TByte für 219,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-40%) 35,99€
  3. 15,00€

Marcus S. 01. Sep 2008

Promise SmartStor NS2300N 2x HDD in RAID0 oder RAID1 Promise SmartStor NS4300N 4x HDD in...

Glenn 01. Sep 2008

Dann erreicht man aehnliche Raten wie mit der Pro Firmware - also 20MB/s lesend Maxtor...

Termi 31. Aug 2008

Hi, habe selbst eine Linkstation Live 250 GB und bin fast zufrieden. Das GUI ist ziemlich...

11elf 30. Aug 2008

Naja sicher steht das für Privatanwender nicht mehr ganz in Relation, aber das ganze ist...

NASUSer 30. Aug 2008

Die Buffalo's koennen mir gestohlen bleiben - ich habe selten so einen Scheiss gesehen...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /