• IT-Karriere:
  • Services:

Panasonic-Heimkinoprojektor mit 96 Bildern pro Sekunde

PT-AE3000 arbeitet mit 1.080p

Panasonic hat einen neuen Heimkinoprojektor angekündigt. Der PT-AE3000 ist ein LCD-Projektor mit einer Auflösung von 1.080p, der ähnlich wie manche LCD-Fernseher mit einer erhöhten Bildwiederholfrequenz arbeitet, um fließendere Bewegungen zu ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasonic PT-AE3000
Panasonic PT-AE3000
Panasonics PT-AE3000 arbeitet mit einer Helligkeit von 1.600 ANSI-Lumen und erreicht ein dynamisches Kontrastverhältnis von 60.000:1. Wer öfter Videos mit unterschiedlichen Seitenformaten ansieht, den wird die Speicherfunktion des PT-AE3000 interessieren. Damit kann die Zoom- und Fokusposition für bis zu drei unterschiedliche Bildformate wie 21:9 oder 16:9 angesteuert werden.

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin

Die Bildwiederholfrequenz liegt bei PAL-Formaten bei 100 Hz. Dabei errechnet der Projektor selbstständig Zwischenbilder, um einen flüssigeren Bildeindruck bei Großbildprojektionen und schnelle Bildbewegungen zu ermöglichen. Bei Filmen mit 24 Bildern pro Sekunde wird die Bildrate durch Erzeugung von drei Zwischenbildern mit 96 Bildern pro Sekunde dargestellt.

Der Projektor ist mit einem 2fach-Zoomobjektiv ausgerüstet und kann so ein Bild von drei Metern Breite aus einer Entfernung zwischen vier und acht Metern erzeugen. Die maximale Projektionsgröße liegt bei 5 Metern, der Abstand zur Leinwand darf zwischen 1,2 und 12 Metern betragen.

Eine Lens-Shift-Funktion zum Verschieben des Bildes wurde ebenfalls eingebaut. Sie kann das Projektionsbild um 100 Prozent nach oben oder unten und um 40 Prozent nach rechts oder links schieben.

Neben drei HDMI-Eingängen sowie zwei Komponenten-Anschlüssen sind auch S-Video und Komposit vorhanden. Das Lüftergeräusch ist nach Angaben von Panasonic bei 22 db(A) angesiedelt.

Panasonics PT-AE3000 misst 46 x 13 x 30 cm und wiegt 7,2 kg. Der Projektor soll ab Oktober 2008 in den Handel kommen, einen Preis nannte Panasonic noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 12,99€
  2. 19€
  3. (-30%) 41,99€

Cineast 31. Aug 2008

Tja, so verschieden sind die Geschmäcker: Für mich ist das 24p-"Ruckeln" der Inbegriff...

egal- 29. Aug 2008

Lach. Schön, Schön...


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Java: Nicht die Bohne veraltet
Java
Nicht die Bohne veraltet

Vor einem Vierteljahrhundert kam das erste Java Development Kit heraus. Relevant ist die Programmiersprache aber heute noch.
Von Boris Mayer

  1. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben
  2. JDK Java 14 experimentiert mit eigenem Paketwerkzeug
  3. Eclipse Foundation Java-EE-Nachfolger Jakarta EE 9 soll Mitte 2020 erscheinen

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

    •  /