Abo
  • Services:
Anzeige

IFA: Blu-ray-Rekorder und -Player von Panasonic

Blu-ray-Player DMP-BD55 und DMP-BD35 sowie Rekorder DMR-BW500 angekündigt

Panasonic zeigt auf der IFA 2008 auch zwei neue Blu-ray-Player DMP-BD55 und DMP-BD35. Dazu gesellt sich zudem der erste Blu-ray-Rekorder für Europa - allerdings nicht für das HDTV-Entwicklungsland Deutschland.

BD 55
BD 55
Den beiden 1080p/24p-fähigen Blu-ray-Playern hat Panasonic einen weiterentwickelten "PHL Reference Chroma Processor Plus" zwecks besserer Farbwiedergabe spendiert. Zudem unterstützen DMP-BD55 und DMP-BD35 beide von Hause aus das Blu-ray-Profil 2.0 (BD-Live) und verfügen für den Zugriff auf Online-Bonusmaterial auch über die benötigte Ethernetschnittstelle. Der erforderliche Speicher von 1 GByte scheint in die Geräte integriert zu sein, anstatt in Form eines USB-Sticks beizuliegen.

Anzeige

BD 35
BD 35
Über einen SD/SDHC-Card-Steckplatz können AVCHD-Aufzeichnungen von Videokameras oder JPEG-Bilder auf den Fernseher oder Projektor gebracht werden. HDMI-CEC, genauer gesagt Viera Link HDAVI 3, unterstützen beide Player, sie lassen sich also gemeinsam mit anderen HDMI-Geräten über eine Fernbedienung steuern.

BD 55
BD 55
Technisch hebt sich der DMP-BD55 durch einen analogen 7.1-Kanal-Raumklang-Ausgang vom DMP-BD35 ab. Dazu verfügt der BD55 auch über einen neu entwickelten 192-Kilohertz-/24-Bit-DA-Wandler. Generell sollen im BD55 bessere Komponenten verbaut sein und das Gerät soll vibrationsgedämpft sein. Der DMP-BD35 kann Ton analog nur in Stereo ausgeben. Digital geben beide Geräte den Ton über HDMI und SPDIF aus. Dolby Digital Plus, Dolby True HD und DTS-HD können dekodiert oder im Bitstream zur Weiterverarbeitung im Receiver ausgegeben werden. Weitere Funktionen des DMP-BD55 sind ein Nachtmodus für gedämpfteren Raumklang sowie eine Möglichkeit zur Dialog-Anhebung.

BD 35
BD 35
Sowohl den DMP-BD55 als auch den DMP-BD35 will Panasonic im Oktober 2008 in den Handel bringen, Preise wurden noch nicht genannt.

In absehbarer Zeit nicht nach Deutschland kommen wird Panasonics auf der IFA vorgestellter erster Blu-ray-Rekorder für Europa. Der mit 500-GByte-Festplatte und Blu-ray-Brenner bestückte DMR-BW500 verfügt über zwei terrestrische HD-Tuner und ist für den französischen Markt gedacht. Dort startet HDTV über DVB-T in diesem Jahr mit einigen großen Sendern, während in Deutschland eine flächendeckende HDTV-Einführung noch in weiter Ferne scheint. Der DMR-BW500 dient auch als Blu-ray-Player mit BD-Live und Bonusview.


eye home zur Startseite
huahuahua 05. Sep 2008

Ja ja, die Bundesrepublik als Entwicklungsland... Vielleicht sind die Deutschen aber auch...

Irgendwer 01. Sep 2008

Was dümmeres ist dir grad nicht eingefallen, oder? Schonmal drüber nachgedacht einfach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BENTELER-Group, Düsseldorf
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Ratbacher GmbH, Frankfurt
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,01€+ 3€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  2. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  4. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  5. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  6. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  7. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  8. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  9. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren

  10. Satellitennavigation

    Neuer Broadcom-Chip macht Ortung per Mobilgerät viel genauer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. As usual

    tralalala | 17:23

  2. Re: Gab es irgendjemanden

    Chatlog | 17:22

  3. Re: Wozu?

    elcaron | 17:21

  4. Re: Lumia 950 hat schon 1709...

    JouMxyzptlk | 17:20

  5. Re: Und bei DSL?

    Ovaron | 17:20


  1. 16:55

  2. 16:39

  3. 16:12

  4. 15:30

  5. 15:06

  6. 14:00

  7. 13:40

  8. 13:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel