Test: Eee-PC 1000H - 10-Zoll-Netbook mit großer Festplatte

Konstruktion

Eee-PC 1000H
Eee-PC 1000H
"Wie der Eee PC 901, nur größer" ist der erste Eindruck, den das Modell 1000H vermittelt, auch bei genauerem Hinsehen bestätigt sich das. Gegenüber den Serien 700 und 900 wurde das Design stark verändert, das neue Netbook wirkt nun bulliger und noch robuster. Auch wenn sich das Display kaum verwinden lässt, sollte man den 1000H aber nicht allzu grob behandeln, immerhin steckt eine Festplatte und keine SSD im Gehäuse. Der rotierende Massenspeicher ist zwar gut verbaut, sitzt aber nicht in einem eigens gedämpften Rahmen.

Stellenmarkt
  1. Forschungsreferent*in (m/w/d) im Bereich Forschungsdatenmanagement, Schwerpunkt technische ... (m/w/d)
    HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen
  2. Spezialistin*Spezialisten mit dem Schwerpunkt User Experience- / User Interface-Design
    Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau
Detailsuche

Eee-PC 1000H
Eee-PC 1000H
Die Tastatur bestimmt wie schon beim Medion/MSI-Netbook den Formfaktor, die einzelnen Tasten sind mit 16,6 Millimetern Breite jedoch geringfügig schmaler ausgefallen. 10-Finger-Schreiben ist damit jedoch ohne große Umstellung problemlos möglich.

Die Tasten haben einen spürbaren Druckpunkt, das gesamte Eingabefeld leider auch: Es lässt sich rund zwei Millimeter durchdrücken, was auch ohne allzu festen Anschlag beim Tippen von selbst passiert. Dabei bleibt die Tastatur auf der Abdeckung des Mainboards auch schon einmal kurz kleben und federt dann spontan zurück.

Eee-PC 1000H
Eee-PC 1000H
All das wird von Geräuschen begleitet, das Prädikat "klapprig" verdient die Tastatur aber nicht. Trotzdem ist das Schreibgefühl sehr ungewöhnlich, hier sollte Asus mit einer steiferen Unterseite der Tastatur nachbessern. Im direkten Vergleich tippt es sich auf dem Medion/MSI-Netbook angenehmer.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.10.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Material unseres Testgeräts ist in der inzwischen allgegenwärtigen Klavierlack-Optik ausgeführt - und zwar ausgerechnet an den Stellen, die man nach der Tastatur am häufigsten anfasst. Handballenauflage und Display-Rückseite lassen sich ausgezeichnet als Sensor für allzu staubige Umgebungen verwenden. Wer darauf verzichten kann, kauft den Rechner lieber in Weiß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: Eee-PC 1000H - 10-Zoll-Netbook mit großer FestplatteTest: Eee-PC 1000H - 10-Zoll-Netbook mit großer Festplatte 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


roesrather 15. Apr 2009

kann ich bestätigen, alles schön solide

immer in Bewegung 22. Sep 2008

Darüber habe ich mich vor ein paar Tagen mit einem Kollegen unterhalten und wir sind zum...

Das Tier 03. Sep 2008

Da ich sehnlichst nach einem kleinen, gebrauchten Notebook mit hoher Auflösung suche und...

Hotohori 01. Sep 2008

12" geht ja noch, wenn da aber welche mit ihrem 15" Schlachtschiff unterwegs waren, war...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kamerasystem
Tesla gibt Ultraschallsensoren und Parkfunktionen auf

Tesla will auf Ultraschallsensoren in seinen Autos zugunsten des Kamerasystems Tesla Vision verzichten und muss vorübergehend Funktionen streichen.

Kamerasystem: Tesla gibt Ultraschallsensoren und Parkfunktionen auf
Artikel
  1. Industrielles Metaversum: Es kann immer wieder Revolutionen geben
    Industrielles Metaversum
    "Es kann immer wieder Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie sich das Unternehmen auf den Arbeitsplatz ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

  2. Navigation: Wahoo überarbeitet seinen Fahrradcomputer Elemnt Roam
    Navigation
    Wahoo überarbeitet seinen Fahrradcomputer Elemnt Roam

    Besseres Display, neue Tasten, USB-C und mehr: Wahoo bietet eine neue Version seines bewährten Fahrradcomputers Elemnt Roam an.

  3. Microsoft: Windows installiert ungefragt Spotify-App
    Microsoft
    Windows installiert ungefragt Spotify-App

    Kunden von Windows 10 und Windows 11 waren überrascht, als eine Spotify-App auf der Taskleiste auftauchte. Die kam wohl mit einem Update.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.999€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /