Abo
  • Services:
Anzeige

Blu-ray Disc: Noch viel zu tun

Anzeige

PS3-Nutzer kaufen zu wenig Filme
PS3-Nutzer kaufen zu wenig Filme
Dass bis dahin noch einiges getan werden muss, ist nicht nur der BDA klar - die zur IFA-Pressekonferenz geladene Vizechefin von Warner Home Video (WHV), Monica Juniel, nahm in ihrer Rede kein Blatt vor den Mund. Ein Großteil der Blu-ray-Player am Markt entfalle auf die Playstation 3, doch ausgerechnet deren Besitzer würden deutlich weniger Blu-ray-Filme kaufen als Besitzer von regulären Blu-ray-Playern. Im Mai 2008 ermittelte WHV, dass PS3-Besitzer innerhalb eines Jahres im Schnitt 2,5 Blu-ray-Filme kauften, während es bei Besitzern regulärer Blu-ray-Player im Schnitt 5,6 Stück waren.

PS3-Besitzer mit PS3-Fernbedienung kaufen mehr Blu-ray-Filme
PS3-Besitzer mit PS3-Fernbedienung kaufen mehr Blu-ray-Filme
Das Verhältnis ändere sich, sobald ein PS3-Besitzer eine Fernbedienung zur Konsole hinzugekauft hätte - dann wären es im Schnitt 5 statt 2 gekaufter Blu-ray-Filme. Ob es allerdings damit getan ist, die PS3-Fernbedienung günstiger zu machen oder der PS3 beizupacken, sei dahingestellt - nicht jeder der die Fernbedienung in den Händen hat, wird automatisch an Blu-rays interessiert sein. Und nicht jeder der eine PS3 hat, wird auch unbedingt Filme darauf sehen wollen. Auch wenn es bisher kaum ein Blu-ray-Player mit der leistungsfähigen PS3 aufnehmen kann - die Spielekonsole bleibt trotz im Vergleich höheren Stromverbrauchs immer noch der zukunftssicherste Blu-ray-Player.

 

Blu-ray ist zwar bekannt, aber nicht vertraut
Blu-ray ist zwar bekannt, aber nicht vertraut
Um die Hardwareverkäufe anzukurbeln, helfen laut Juniel die gewohnten Paketangebote aus Abspielgeräten und Filmen. Damit die Kunden aber überhaupt verstehen, was ihnen die Blu-ray für Vorzüge biete, müsse sich bei der Präsentation im Handel etwas ändern. Erst Vergleiche Seite an Seite mit der DVD könnten zeigen, was die Blu-ray ausmache. Demogeräte und Filme sollten beieinander stehen und nicht durcheinander in unterschiedlichen Bereichen. Außerdem sollten auch bei Blu-ray-Regalen Hitlisten und Erscheinungtermine zu finden sein, wie es bei DVDs üblich sei. Seitens der BDA wurde nach Juniels Präsentation bestätigt, dass es noch viel zu tun gebe.

Videodownloads gegen Blu-ray-Filme
Videodownloads gegen Blu-ray-Filme
Allerdings sieht sich die BDA auf dem richtigen Weg und die Blu-ray als erfolgversprechenden DVD-Nachfolger. Laut Blu-ray Disc Association (BDA) haben Filmdownloads noch nicht den Stellenwert von physischer Distribution - es sei zu früh dafür. Und auch hochauflösendes Fernsehen könne der Blu-ray mangels Bandbreite selbst bei gleicher Auflösung qualitativ noch nicht das Wasser reichen. Dennoch setzen die ehemaligen HD-DVD-Verfechter Toshiba und Microsoft - bei der Xbox 360 - auf Downloads statt auf die Blu-ray. Wenigstens bei Windows Vista will Microsoft aber Blu-ray-Bordmittel nachrüsten.

Außerdem ist laut BDA der Verkauf von hochwertigen DVD-Playern mit Scalern rückläufig, während der von Blu-ray-Playern steige. Statt eines Blu-ray-Players stellt Toshiba auf der IFA einen DVD-Player mit gutem Scaler und drei Bildoptimierungsmodi für 150 Euro vor, um damit DVDs auch auf Fernsehern bis 42 Zoll Diagonale besser aussehen zu lassen. Mit Blu-ray-Playern will Toshiba damit nicht konkurrieren, die Aufregung um das Gerät beschrieb ein Toshiba-Produktmanager gegenüber Golem.de als unsinnig und übertrieben.

Im Rahmen der BDA-Pressekonferenz auf der IFA wurde auch noch demonstriert, was mit BD-Live und BD Java an interaktiven Extras möglich ist. Sony zeigte, wie beim trashigen "Starship Troopers 3: Marauders" das eigene Bild eingebunden werden kann. Und Disney zeigte ein interaktives Ratespiel auf der in den USA für den Oktober 2008 angekündigten Blu-ray-Version des Zeichentrickklassikers "Dornröschen". Disney will sein gesamtes Portfolio der Platin-Serie auf Blu-ray bringen - mit aufwendiger Restaurierung und mit neuem Digitalisieren des Originalmaterials. "Pinocchio" und "Schneewittchen und die sieben Zwerge" werden in den USA im Jahr 2009 erscheinen. Wann es in Europa soweit ist, wurde noch nicht angegeben. Mit "Schneewittchen" will Disney im Herbst 2009 allerdings sein globales BD-Live-Netzwerk starten, um damit die Fans über die Blu-ray-Filme zusammenzubringen.

 Blu-ray Disc: Noch viel zu tun

eye home zur Startseite
ABCDEFG 19. Dez 2008

alles eine frage der Bildgröße und des Sitzabstand^^ und ich denke nicht das die Blu-ray...

frosch223 01. Sep 2008

...sein Geld so vielfältig ausgeben. Und viele Leute werden sich sagen: DVD reicht, ich...

Torsten Stapelkamp 01. Sep 2008

Es ist in der Tat fraglich, ob die Scheiben DVD oder Blu-ray Disc überhaupt noch eine...

Hans "HD" Dieter 31. Aug 2008

Zu _gute_ Augen? Eher zu schlechte. Die Reaktionszeit ist durchaus ein Kriterium pro...

Neunmalkluger 31. Aug 2008

Man T³, Dein Fernseher ist kacke, wenn er kein 24p hat! ...*scnr* :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  4. ETAS GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42,99€
  2. (heute u. a. Gran Turismo + Controller für 79€, ASUS ZenFone 4 Max für 199€ und Razer...
  3. 499€ inkl. Abzug (Preis wird im Warenkorb angezeigt)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Olivetti Tastaturfans hier mal reingucken

    Hamsterlina | 01:21

  2. Re: +++

    HelmutJohannes | 01:17

  3. Re: Frontantrieb...

    narfomat | 00:57

  4. Re: Reifenfrage

    Neuro-Chef | 00:51

  5. Re: Wow und....Ehm...

    burzum | 00:48


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel