Abo
  • Services:

Merian Scout Navigator in zwei neuen Ausführungen

Neue Geräte für Einsteiger und die Mittelklasse

Bisher gab es vom Merian Scout Navigator nur ein Modell für 800 Euro. Dieses wurde leicht überarbeitet und um zwei neue Modelle ergänzt. Mit diesen kleineren Varianten will der Hersteller neue Käuferschichten erschließen. Die kleineren mobilen Reiseführer mit Navigationsfunktion enthalten weniger mitgelieferte Daten und belasten dafür den Geldbeutel nicht so stark.

Artikel veröffentlicht am ,

Merian Scout P_Navigator
Merian Scout P_Navigator
Wie auch bisher versteht iPublish den Merian Scout Navigator nur sekundär als Navigationsgerät. Dem Hersteller geht es vor allem darum, dem Kunden einen digitalen Reiseführer an die Hand zu geben. Dazu enthält das nun als Merian Scout P_Navigator bezeichnete Topmodell Reiseführerdaten mit über 50.000 Informationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Außerdem liegen Audioguides zu mehr als 1.000 Sehenswürdigkeiten in Deutschland bei. Insgesamt sind 1.400 dieser Audioguides vorinstalliert.

Inhalt:
  1. Merian Scout Navigator in zwei neuen Ausführungen
  2. Merian Scout Navigator in zwei neuen Ausführungen

Auch ein SprachGuide ist neuerdings dabei, der in acht Sprachen zur Verfügung steht und bei der Kommunikation in fremden Ländern helfen soll. Dieser bietet zudem Vorlesefunktionen und ist bei den beiden Neuvorstellungen enthalten. Technisch hat sich an dem Topmodell nichts geändert, so dass weiterhin weder Sprachsteuerung noch Bluetooth geboten werden.

Merian Scout C_Navigator
Merian Scout C_Navigator
Unterhalb des Topmodells sind sowohl der Merian Scout C_Navigator als auch der Merian Scout I_Navigator angesiedelt. Technisch sind beide Geräte identisch. Sie bieten beide ein 3,7 Zoll großes TFT-Touchscreen mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln. Zur Farbtiefe machte der Hersteller keine Angaben. Der Touchscreen arbeitet resistiv, während der im P_Navigator weiterhin kapazitiv agiert. Der interne Speicher fasst 2 GByte und kann mittels SD-Cards um bis zu 8 GByte erweitert werden. Beide Modelle messen 109 x 87 x 24 mm und wiegen 220 Gramm. Als Betriebssystem kommt WindowsCE 5.0 zum Einsatz und neben einem Bildbetrachter ist ein Musikplayer vorhanden.

Wie auch der große Bruder sollen die beiden Geräte mit dem auswechselbaren Akku bis zu 4 Stunden einsatzbereit sein. Als mobiler Reisebegleiter dürfte das etwas dürftig sein, weil eine umfangreiche Stadterkundung im Urlaub leicht mehr als diese 4 Stunden dauert. Die GPS-Funktionen übernimmt in allen Modellen ein Centrality-RF-GPS-Empfänger.

Merian Scout Navigator in zwei neuen Ausführungen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

sl0w 29. Aug 2008

4 Stunden ist lächerlich, solche Geräte sind blos fürs Auto in einer passenden...

Alois Wurzelhuber 29. Aug 2008

Hmm, also wenn ich mir anschaue, was das aktuelle TomTom Spitzenmodell kostet, dann finde...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /